Thursday, December 8, 2022
StartInitiativenInternationale UnterstützungKonferenz im EU Parlament über Menschenrechtsverletzungen im Irak

Konferenz im EU Parlament über Menschenrechtsverletzungen im Irak

Das EU Parlament hielt eine Konferenz unter dem Vorsitz des Vorsitzenden der Delegation des Parlamentes für die Beziehungen mit dem Irak, Struan Stevenson, ab. Auf der Konferenz wurde über Menschenrechtsverletzungen und steigende Hinrichtungsraten im Irak diskutiert. Die italienische Abgeordnete des Parlamentes, Elizabeth Zamparutti, die auch Mit-Vorsitzende des italienischen Komitees der Parlamentarier und Bürger für die iranische Freiheit ist, hielt auf der Konferenz eine Rede.

Struan Stevenson sagte auf der Konferenz, dass er als Vorsitzender der Delegation für die Beziehungen mit dem Irak nicht still bleiben kann, wenn dort Gewalt und das Spalten der Volksgruppen an der Tagesordnung ist. Die Zahl der Hinrichtungen im Irak ist erschreckend. Der Iran ist eines der am meisten isolierten Länder der Welt und mischt sich konstant in die Angelegenheiten des Irak ein, ergänzte er.

Elizabetta Zamparutti sagte, dass der Iran versucht, den Weg des Irak zu ändern und dabei vor allem die irakische Regierung durch iranische Verbindungsleute unterwandert. Das Regime sorgt zum Beispiel dafür, dass die irakische Regierung die Bewohner von Ashraf und Liberty in inhumaner Art und Weise behandelt.

In seiner Schlußrede rief Stevenson die Länder Europas auf, ihre wirtschaftlichen Beziehungen mit dem Irak auch davon abhängig zu machen, dass dieser die internationalen Gesetze und die Prinzipien der Menschenrechte einhält.