Tuesday, January 31, 2023
StartInitiativenInternationale UnterstützungUS Kongress-Abgeordneter ermahnt zum Schutz der Bewohner von Camp Liberty

US Kongress-Abgeordneter ermahnt zum Schutz der Bewohner von Camp Liberty

NWRI – Ein ranghohes Mitglied des Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten im US Kongress – der demokratische Abgeordnete Brad Scherman – hat sich besorgt geäußert über die Beseitigung von Tausenden von festen T-Mauern, die zum Schutz Wohncontainer in Camp Liberty im Irak errichtet worden waren, in dem etwa 3100 Mitglieder der Organisation der Volksmudschahedin des Iran (PMOI/MEK) wohnen.

Das Kongressmitglied Brad Sherman, ein Demokrat aus Kalifornien, sagte: „Es wird Zeit, dass alle, die sich um die Wahrung der Menschenrechte in der Welt kümmern, die irakische Regierung fragen, warum feste Einrichtungen, die zum Schutz der Menschen vor den Auswirkungen von Explosionen gedacht waren, in den Monaten vor dem Beschuss des Lagers mit Sprengstoffraketen beseitigt wurden.“

Der Irak müsse jetzt Maßnahmen zum Schutz der 3100 iranischen Dissidenten ergreifen, die in Camp Liberty ausharren müssten, nachdem der tödliche Angriff vom 9. Februar sieben Tote und mehr als 100 Verletzte hinterlassen habe, verlangte das Kongressmitglied Brad Sherman.

Die Bewohner von Liberty müssten außerdem feste Mauern zum Schutz gegen Explosionen bei eventuellen weiteren Angriffen erhalten, bevor sie aus dem Lager in Sicherheit gebracht werden, sagte Herr Sherman bei einer Sitzung im US Kongress.

Dazu sagte er: „Ich bin sehr besorgt, weil sie im Lager diese festen T-Mauern hatten, mehr als 1700 davon. Sie umgaben die Container, um die Bewohner zu schützen, wenn es, Gott bewahre, eine Explosion geben würde, weil das durchaus eine Möglichkeit war, mit der man rechnen musste.“

Herr Sherman, der auch die vom Parlament verabschiedete Resolution 89 unterstützt hat, die die Angriffe vom 9. Februar verurteilt, fordert, dass die Bewohner sofort und unter Schutz in Sicherheit gebracht werden, und fügte hinzu: „Wir wissen, dass die Hisbollah Brigaden und eine mit der iranischen Regierung verbundene Gruppe sich zu dem Angriff bekannt hat und gewarnt hat, es würden weiter folgen.“

Er sagte, die MEK ist die ‚am meisten gefürchtete und bestgehasste‘ Organisation vonseiten der iranischen Regierung, die Hisbollah Brigaden dafür finanziert, dass sie unbewaffnete Zivilisten der MEK in Camp Liberty, auch Camp Hurriya genannt, angreifen.

Weiter sagte er: „Natürlich müssen die Terroristen, die diese Raketen abgeschossen haben, auch der Gerechtigkeit überantwortet werden. Camp Hurriya (Camp Liberty) scheint mehr als Lager für Gefangene vorgesehen zu sein als eines für Flüchtlinge.

Wir müssen dafür sorgen, dass die irakische Regierung entschiedene Schritte unternimmt, um mehr Sicherheit und bessere Lebensbedingungen zu schaffen.

Ich bin guten Mutes, dass wir im nächsten Jahr Nowruz mit Ihnen festlich begehen, wenn wir zugleich ein neues Regime in Teheran feiern.“