Thursday, February 9, 2023
StartNachrichten93.000 iranische Arbeiter feiern neues persischen Jahr ohne Lohn

93.000 iranische Arbeiter feiern neues persischen Jahr ohne Lohn

Zehntausende iranische Arbeiter werden zum neuen iranischen Jahr (beginnt nächste Woche) entweder arbeitslos werden oder seit Monaten auf ihre Lohnzahlungen waren. Das sagt die sogenannte Vereinigung der islamischen Arbeitsplatzräte im Iran.

Ali Khodai, der stellvertretende Vorsitzende des Rates, sagte:“ 93.000 Arbeiter aus 900 Produktionseinheiten sind im letzten Jahr nicht bezahlt worden. Diese 900 Produktionseinheiten werden entweder von der Regierung geleitet oder von Einrichtungen betrieben, die mit der Regierung zusammen arbeiten.“

Wenn man davon ausgeht, dass der Arbeiter im Schnitt eine vierköpfige Familie zu ernähren hat, dann sind 372.000 Menschen von den wirtschaftlichen Problemen betroffen und viele Arbeiter „schämen“ sich vor ihren Familien an den Feiertagen zum neuen persischen Jahr.

Khodai sagte:“ In einer Situation, wo jedes Jahr gewaltige Summen für verschiede Bereiche im Arbeitsleben bereit gestellt werden, sollten die 4 – 4,5 Trillionen Rial (rund 285 – 320 Millionen Dollar) für die Nachzahlung der Löhne für 93,000 Arbeiter keine allzu schwierige Aufgabe sein.“

Diese Rechnung bezieht sich darauf, dass die Arbeiter seit zwei Monaten keinen Lohn bekommen haben.

Khodai said: “Empty dining tables during the New Year look very sad for these families, and the government would better alleviate their suffering a little, by taking action.”

Khodai sagte weiter:“ Leere Tische zu den Feiertagen am neuen Jahr sind ein sehr trauriges Erlebnis für ihre Familien und die Regierung sollte ihr Leid durch ein wenig Aktion lindern.“

Was er in all den Ausführungen vergisst, ist, dass die wahren Konsequenzen dieser Krise und der wachsende Armut von Menschen deren Zwang zum Verkauf ihrer Organe oder Selbstmord sind, um aus der Armut entkommen zu können. Das Regime ist die Ursache dieser Krise und niemand anderes. Es geht hier nicht um das Sicherstellen von Feiertagen. Es geht um das generelle Leben der Menschen und das Aufbauen eines Iran, in dem jeder Menschen lebenswert arbeiten kann, nicht nur die Mullahs.

Das Narrativ der Mullahs ist, dass das Volk seinen Gürtel immer enger schnallt. Dieses Narrativ verbreiten die staatlichen iranischen Medien ohne Unterlass. Die Zeitung Ebtekar schrieb zum Beispiel, dass „die Menschen zu den Feiertagen im neuen Jahr nicht so viel ausgeben sollten, wie in den Jahren zuvor.“

Dies ist alles kein neues Phänomen. Die Menschen haben dank der Abwertung des Rial und einer Inflationsrate von 200% in den letzten Monaten sehen müssen, wo sie bleiben und die Regierung hat nichts gegen diese Situation unternommen.

Das iranische Volk kann es sich nicht leisten, ein rauschendes Nowruz Fest zu feiern, weil im Land eine katastrophale wirtschaftliche Situation herrscht. Diese Tragödie ist so groß, dass sich immer mehr Menschen in beängstigenden Steigerungsraten das Leben nehmen. Die Regierung könnte die Situation schnell lösen, indem sie aufhört, Terrorgruppe und finanzieren oder wenn sein oberster Führer einige seiner Milliarden an Vermögen für das Volk hergibt, doch das wird niemals passieren. Und daher steht das iranische Volk auch im neuen Jahr weiter auf und es wird die Mullahs von der Macht stürzen.