Monday, February 6, 2023
StartNachrichtenMenschenrechteDas iranische Regime hängte einen Gefangenen in Gorgan

Das iranische Regime hängte einen Gefangenen in Gorgan

Masked Iranian regime's judiciary officials place the noose around the neck of a man prior to his public hanging in the central city of Qom, Jan 2, 2008NWRI- Das iranische Regime hängte einen Mann am Mittwoch, dem 2. Januar 2008 in Gorgan im Nordosten des Landes nach Berichten der staatlichen Medien . Der 53jährige war im Gorgan Gefängnis zum Tod verurteilt worden, berichtete die staatliche iranische Nachrichtenagentur IRNA.

Das unmenschliche Regime der Mullahs startet in das Jahr 2008 mit einer neuen Welle von Hinrichtungen. Das iranische Regime hängte am Mittwoch acht Gefangene – eine von ihnen war eine Frau – im berüchtigten Evin Gefängnis in Teheran. Drei andere Gefangene wurden am 2. Januar in der heiligen Stadt Qom erhängt.

Das iranische Regime hatte zum Jahreswechsel mit den willkürlichen Hinrichtungen begonnen. Erst im vergangenen Monat war es zum 54. Mal von der UN General Versammlung für seine Menschenrechtsverletzungen verurteilt worden.

Foto: Maskierte Vollzugsbeamte des iranischen Regimes in der heiligen Stadt Qom legen am 2. Januar 2008 die Schlinge um den Nacken eines Mannes bevor er öffentlich gehängt wird.