Monday, November 28, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteDas Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten verabschiedet eine Resolution, mit der das Regime...

Das Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten verabschiedet eine Resolution, mit der das Regime des Iran aufgefordert wird, inhaftierte Amerikaner freizulassen

Mittwoch, den 17. Juni 2015, 0. 07 Uhr

Das Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten hat am Montag einstimmig – mit 391:0 Stimmen – eine Resolution verabschiedet, in der das iranische Regime aufgefordert wird, drei Amerikaner freizulassen, die in jenem Land inhaftiert sind, und Auskunft über einen vierten zu geben,

der vermißt wird.

Pastor Saeed Abedini wurde im September 2012 verhaftet und später wegen einer von ihm veranstalteten Bibelstunde zu einer Haftstrafe verurteilt. 

Jason Rezaian, ein Reporter der „Washington Post“, befindet sich wegen angeblicher Spionage schon mehr als 300 Tage lang in Haft.

Der frühere Soldat der US-Marine Amir Hekmati wurde 2011 verhaftet und wegen angeblicher Spionage zum Tode verurteilt. Die Strafe wurde später auf 10 Jahre reduziert. 

Der frühere Agent des FBI Robert Levinson wird seit 2007 vermißt; damals arbeitete er in einer nicht spezifizierten geheimen Mission für die CIA. 

Der Republikaner Ed Royce, Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses des Repräsentantenhauses, sagte am Montag: Wenn man sich nicht darauf verlassen kann, daß die Vertreter des Regimes die amerikanischen Häftlinge entlassen, dann kann man sich ebenso wenig darauf verlassen, daß sie die Bestimmungen des Nuklearabkommens, über das zur Zeit mit den USA verhandelt wird, einhalten werden. Diese Verhandlungen sollen am 30. Juni abgeschlossen sein.