Thursday, December 8, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteDer iranische Widerstand verurteilt das scharfe Vorgehen gegen die Studenten in Teheran

Der iranische Widerstand verurteilt das scharfe Vorgehen gegen die Studenten in Teheran

Der iranische Widerstand verurteilt das scharfe Vorgehen gegen die Studenten in TeheranNWRI – Auf geschmacklose Art und Weise versuchten gestern die paramilitärischen Bassij Kräfte das Mullah-Regime, die sterblichen Überreste von drei ihrer Mitglieder als unbesungene Märtyrer in der Moschee der Sharif Industial Universität von Teheran zu begraben. Sie sahen sich aber einer geschlossenen Opposition der Studenten gegenüber, die in einer Demonstration gegen dieses Begräbnis demonstrierten.

Mehr als 2000 wütende Studenten schlagen auf die Bassij Mitglieder ein und verlangten, dass Saieed Sohrabpour, der regimetreue Kanzler der Universität, nicht erlaube, dass die Bassij das Universitätsgelände betreten.

Obwohl Sohrabpour zu den Studenten sprach, versuchte er zu entkommen. Aber die Studenten hielten sein Auto fest und zerbrachen die Windschutzscheiben.

Infolge des Vorfalls wurde Sohrabpour ins Krankenhaus eingeliefert. Am Sonntag versprach er den Studenten, dass die Beerdigung nicht stattfinden würde und verschoben sei.

In einer Abstimmung sprachen sich über 82% der Studenten der Sharif Industriellen Universität gegen die Beerdigung aus.

Mitglieder der Bassiji Kräfte vor Ort benutzten Tränengas, um die Studenten zu zerstreuen.

Der Nationale Widerstandsrat Iran lobte die Studenten der Sharif Universität für ihr feste Haltung und forderte alle Studenten landesweit auf, die demagogischen Strukturen der Mullahs zu entblößen, mit denen sie Druck auf die Universitätsstudenten ausüben und sie einschränken wollen.

Das Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Irans
14. März 2006