Sunday, December 4, 2022
StartNachrichtenDie Lügen des Außenministers des religiösen Faschismus über angebliche Finanzierung der Mujahedin-E...

Die Lügen des Außenministers des religiösen Faschismus über angebliche Finanzierung der Mujahedin-E Khalq durch Saudi – Arabien

Zarif, der Außenminister des Mullahregimes, ist ein Lügner

Zarif, 8 of whose diplomats have been expelled or imprisoned for engaging in terrorism in Europe, accuses the Iranian Resistance of terrorism

8 Diplomaten aus den Reihen von Zarif wurden in Europa wegen ihrer Beteiligung an Terrorismus inhaftiert oder ausgewiesen und dennoch beschuldigt Zarif den iranischen Widerstand des Terrorismus

Mohammad Javad Zarif, der Außenminister der religiösen und terroristischen Diktatur im Iran, sprach auf der Münchner Sicherheitskonferenz. In seiner wütenden und hysterischen Rede beschuldigte er erneut auf infame Weise die Volksmojahedin Iran (PMOI/MEK) und behauptete, sie würden „mit dem Geld der Saudis finanziert, welches aus deren Öleinnahmen stammt., Dieses Geld verschleudert die Regierung von Saudi – Arabien für Terrorismus“.

Das Saudia Arabien oder andere Länder auch nur einen Dollar für die Finanzierung der Kosten der PMOI ausgeben, sei es im Iran, in der Region oder international, ist eine infame Lüge.

 

Am 9. Januar 2018, inmitten des iranischen Volksaufstandes, behauptete bereits der oberste Führer des Regimes, Ali Khamenei, dass Saudi Arabien die Kosten der MEK finanziert. Zarif und andere Regimeanführer wiederholen nun diese Lüge und das zeigt nur, wie verzweifelt sie im Angesicht der landesweiten Aufstände des iranischen Volkes und der breiten Unterstützung der MEK im Iran und im Ausland sind. Es ist zudem ein Zeichen dafür, dass das Regime über die zunehmende internationale Isolation verärgert ist. Zarif’s Agitation und seine Verzweiflung waren in seiner Rede und in seiner Körpersprache deutlich zu erkennen.

Es ist fast schon ironisch, dass der Außenminister des größten Sponsors des internationalen Terrorismus in der Welt das iranische Volk und seinen Widerstand des Terrorismus beschuldigt. Dabei wurden in weniger als zwei Jahren sieben Diplomaten von Zarif wegen ihrer direkten Beteiligung an Terrorismus ausgewiesen und ein weiterer Diplomat sitzt seit 20 Monaten in Belgien in Haft und wartet dort auf seinen Prozeß.

Zusammen mit dem obersten Führer Ali Khamenei, seinem Präsidenten Hassan Rouhani und anderen Vertretern muss Zarif für seine Rolle in den Verbrechen gegen die Menschlichkeit ebenso verurteilt werden, wie einst der Außenminister von Hitler, Joachim von Ribbentrop.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran
15. Februar 2020