Sunday, February 5, 2023
StartNachrichtenWiderstandDrei weitere Bewohner in Ashraf an ihren Verletzungen gestorben; bisher 23 Freiheitskämpfer...

Drei weitere Bewohner in Ashraf an ihren Verletzungen gestorben; bisher 23 Freiheitskämpfer getötet, über 300 verwundet

Militärische Besetzung von Ashraf – Nr.26

Aufgrund der inhumanen medizinischen Blockade werden weitere Menschen sterben

NWRI – Drei Menschen, die am Morgen verwundet wurden, darunter zwei Frauen, sind an ihren schweren Verletzungen gestorben. Die Zahl der getöteten Freiheitskämpfer stieg damit auf 23.

 

Es sind: Asie Rakhshani, Zia Pournader und Mahdie Maddadzade. Sechs der getöteten Bewohner sind Frauen. Eine von ihnen ist die 20 Jahre alte Faeze Rajabi, dessen Vater im Oktober 2008 unter der Folter in den Kellern der theokratisch faschistoiden Herrschaft im Iran starb.

Nach fünf Stunden Dauerbeschuss und Schlägen, sowie Fahrzeugen, die verletzte Menschen überfahren, ist die Zahl der Verletzten auf über 300 gestiegen. Viele von ihnen sind im kritischen Zustand. Aufgrund der inhumanen medizinischen Blockade in Ashraf und dem Fehlen von medizinischen Material wird die Anzahl der an ihren Verletzungen sterbenden Freiheitskämpfer steigen.

Der iranische Widerstand bittet erneut die US Regierung und seine Streitkräfte, Verletzte in das US Krankenhaus in der Nähe von Ashraf oder in andere Krankenhäuser zu bringen oder weitere Menschen werden sterben.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran
8.April 2011 – 8:45 Uhr Pariser Zeit