Sunday, December 4, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteDruck auf politische Gefangene in Orumijeh erhöht

Druck auf politische Gefangene in Orumijeh erhöht

NWRI – Das iranische Regime hat den Druck auf politische Gefangene in einem nordwestiranischen Gefängnis erhöht. Das berichtet die Harana Nachrichtenagentur am Mittwoch.

Die Nachrichtenagentur berichtet, dass Gefangene mit reinem Gewissen in Zelle 12 des Gefängnisses in Orumijeh eine Erklärung aus dem Gefängnis senden konnten, in denen einige der Taktiken der Angestellten des Regimegefängnisses offen gelegt wurden und in dem sie zu dringenden Maßnahmen der internationalen Gemeinschaft und der Menschenrechtsorganisationen aufrufen.
 
Laut der Erklärung wurde kurz vor der Hinrichtung des politischen Gefangenen Hossein Khezri in dem Gefängnis eine Reihe anderer politischer Gefangener in Zelle 12 ohne Erklärung in Einzelhaft verlegt.

Nach der Hinrichtung von Khezri, so die Erklärung, wurden mehrere Restriktionen verhängt, darunter eine Rationierung von warmen Wasser und das Ablehnen der Verlegung von kranken Gefangenen der Zelle 12 in die Krankenabteilung des Gefängnisses für ihre Behandlung.

In der Erklärung heißt es weiter, dass Regimeagenten den Gefangenen nicht erlaubten, frische Kleidung von den Familien zu bekommen und das Geheimdienstagenten die Familienbesuche strengstens überwachen und das öffentliche Telefone für zwei Wochen abgestellt wurden.