Monday, May 29, 2023
StartNachrichtenWiderstandIrakische Gruppen verurteilen den Anschlag auf die Volksmojahedin

Irakische Gruppen verurteilen den Anschlag auf die Volksmojahedin

Dr. Adnan al-Dulaimi, der Leiter der irakischen Accord Front und Generalsekretär des irakischen Volkskongresses: „Die iranischen Volksmojahedin (PMOI)  mit ihrer friedlichen und demokratischen Aufgabe und ihre Anwesenheit im Irak sind in Übereinstimmung mit den irakischen Gesetzen.“
Die irakische Friedenspartei: „Die PMOI ist seit zwei Jahrzehnten im Irak und die irakische Regierung sollte ihre Rechte anerkennen.“
Die irakische Vereinigte islamische Partei: „Druck auf die PMOI auszuüben steht den Wünschen aller demokratischen Kräfte im Irak entgegen.“

NWRI – Der Generalsekretär des irakischen Volkskongresses, Dr. Adnan al-Dulaimi wiederholte in einer Erklärung: „Wir betrachten die iranischen Volksmojahedin (PMOI) als eine friedliche Organisation, die für uns ein Partner bei unseren Forderungen für Frieden und Demokratie im Irak ist. In den letzten drei Jahren waren die PMOI Mitglieder für uns eine Inspiration in unserem politischen Prozess. Zur gleichen Zeit sind die Mitglieder der PMOI in Übereinstimmung mit den irakischen und den internationalen Gesetzen seit mehr als zwanzig Jahren als rechtlich anerkannte politische Flüchtlinge im Irak. Das Terroretikett, dass der PMOI durch das iranische Regime angehangen wurde, sollte nicht länger als Druckhebel auf die PMOI angesetzt werden.
In der Erklärung heißt es weiter: „Das irakische Volk ist sich darüber im Klaren, dass die einzige Partei, die die Ausweisung der PMOI aus dem Irak verlangt und ihr ihre Rechte auf Glaubens- und Redefreiheit aberkennen will, ist das iranische Regime, damit es sich unbehindert  in die internen Angelegenheiten im Irak einmischen kann. Wir verurteilen diese Handlung und glauben, dass es eine Verletzung der arabischen und islamischen Gewohnheiten ist.“

Unabhängig davon sagte Dr. al-Dulaimi, der ebenfalls die irakische Accord Front leitet, in einem Interview mit dem iranischen Nationalfernsehen (oppositionelle Fernsehstation): „Die Anwesenheit der PMOI im Irak ist legitimiert und in Übereinstimmung mit den irakischen Gesetzen.“ Er fügte hinzu: „Ich möchte die Irakis drängen, sie als Flüchtlinge entsprechend der internationalen Rechtsprechung anzuerkennen. Die PMOI ist eine politische Organisation und hat weder Einfluss auf die Situation im Irak noch mischt sie sich in die internen Angelegenheiten des Irak ein.“

Die irakische Friedenspartei erklärte: „Die Äußerungen von Mitarbeitern der irakischen Regierung, die Mitglieder der PMOI im Irak zu beschränken, in dem ihnen die lebensnotwendige Versorgung mit Kraftstoff, Medizin und anderem entzogen wird, ist gegen die sozialen Prinzipien und die Weisheit des irakischen Volkes, dass das Recht der PMOI auf politisches Asyl im Irak hervorhebt. 5,2 Millionen Iraker haben die Tatsache durch die Unterzeichnung einer Petition zur Unterstützung der PMOI bestätigt. Solche Äußerungen und Handlungen öffnen den Weg für einen iranischen Anschlag gegen das irakische Volk und den Mittleren Osten. Der Iran ist ein Land, in dem die Menschen unter dem Joch einer fundamentalistischen religiösen Herrschaft leiden. Es hat eine Regierung, die der größte staatliche Sponsor des Terrorismus in der Welt ist und gegenwärtig die Weltsicherheit bedroht. Der Iran spielt eine Hauptrolle bei den irakischen Problemen. Er hat sich in die internen Angelegenheiten des Landes eingemischt und die irakische Sicherheit sabotiert. Der Druck, dem die PMOI durch die Unterbrechung der Versorgung mit Wasser, Kraftstoff und anderer lebensnotwendiger Lieferungen ausgesetzt ist, trägt eindeutig die Handschrift des iranischen Regimes. Eines der wichtigsten Zeichen der Unabhängigkeit für die irakische Regierung ist der Fortbestand von internationalem Recht und die erneute Bestätigung des Flüchtlingsstatus der PMOI Mitglieder, die seit zwei Jahrzehnten im Irak sind.“

In einer Erklärung, die in den Tageszeitungen im Irak veröffentlicht wurde, antwortet die irakische Vereinigte Islamische Partei auf den Anschlag des iranischen Regimes gegen die PMOI: „Die PMOI sind die Widersprüche und ein starkes Hindernis für den Fundamentalismus und Terrorismus des iranischen Regimes. Dafür ist sie das propagandistische und politische Angriffsziel der Feinde. Wir warnen alle politischen Parteien und Politiker und alle guten Menschen im Irak vor dem alarmierenden Druck, dem die PMOI ausgesetzt ist. Dieser Druck richtet sich nicht allein gegen die PMOI sondern ebenfalls gegen alle demokratischen Kräfte im Irak.“

Das Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran
8. August 200