Thursday, December 1, 2022
StartNachrichtenAktuellesIrakische Truppen verbieten Bewohnern aus Ashraf medizinische Hilfe und intensivieren die Blockade

Irakische Truppen verbieten Bewohnern aus Ashraf medizinische Hilfe und intensivieren die Blockade

Camp Ashraf – Bruch der Zusagen – Nr.21

NWRI – Die Regierung des Irak und die irakischen Truppen haben die repressiven Maßnahmen und die medizinischen Restriktionen gegen Camp Ashraf verstärkt.

 

1. Am 3. Februar 2012 haben irakische Soldaten einer weiblichen Patientin untersagt, eine dringende Operation in Bagdad vornehmen zu lassen. Am 30. Januar 2012 wurde die gleich Patientin bereits mit Gewalt aus einem Krankenhaus entfernt und durch irakische Soldaten zurück nach Ashraf bringen lassen. Nach vielen weiteren Versuchen gab es einen neuen Operationstermin am 3. Februar, doch der Termin wurde von den irakischen Truppen abgesagt. Alle medizinischen Termine dieser Patientin wurden abgesagt. Seit vielen Monaten leidet sie nun schon an akuten Rückenschmerzen und ihre Situation hat sich durch hohes Fieber verschlechtert.

2. Acht weitere Termine von Patienten aus Ashraf, die an Nierenproblemen leiden und dringend operiert werden müssen, wurden in den letzten Monaten abgesagt.

3. In einem weiteren inhumanen Akt verhinderten am 30. Januar irakische Soldaten eine Lieferung von medizinischen Geräten, zu denen auch drei Rollstühle und Teile von Krankenbetten zählten. Die Rollstühle sind für die verletzten Opfer der Angriffe vom 8. April durch irakische Truppen im Camp. 

4. Während der letzten Monate gab es mehrere Störungen der Wasseraufbereitungspumpen in Ashraf und eine Menge ungechlortes Wasser lief durch die Leitungen und verursachte Krankheiten bei den Bewohnern. Die irakischen Einheiten verbaten den Ingenieuren von Ashraf, das Problem zu beheben.

5. 165 Tage sind seit dem Tod von Zahra Mehr-Sefat vergangen und irakische Truppen verweigern immer noch die Auslieferung ihres Leichnams an ihre Verwandten in Ashraf und benutzen ihren Körper weiterhin, um die Bewohner zu quälen und Druck auf sie auszuüben. Frau Mehr-Sefat starb aufgrund eines Herzanfalls in einem Krankenhaus in Bagdad.

6. Die irakischen Truppen haben eine Lieferung von Reinigungsmitteln, wie Handseifen, Mülleimer, Müllsäcke und Waschhandschuhen verhindert. Sie sagten, aufgrund einer Anweisung des Büros des irakischen Regierungschefs seien solche Dinge nicht mehr erlaubt.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran
5. Februar 2012