Saturday, November 26, 2022
StartNachrichtenWiderstandIran: Arbeiter im Ruhestand demonstrieren und schlagen Zeltlager auf

Iran: Arbeiter im Ruhestand demonstrieren und schlagen Zeltlager auf

NWRI – Mehr als 400 Arbeiter im Ruhestand der iranischen Telekommikationsindustrie (ITI) in Shiraz (Südiran) haben ihren seit Wochen andauernden Protest fort gesetzt und ein Zeltlager auf dem Hof der Fabrik aufgeschlagen. Sie fordern die Zahlung ihrer ausstehenden Löhne.

Einer der früheren Arbeiter sagte:“ Seit dem 24. Mai haben wir unser Zeltlager hier auf dem Hof dieser Firma aufgeschlagen und fordern die Vertreter der Arbeiterbehörde auf, ein Treffen mit uns abzuhalten, damit sie sich unsere Forderungen anhören. Doch bisher sind sie nicht erschienen, im Gegenteil, sie machen auf verschiedenen Wegen auf uns Druck, unser Zeltlager wieder abzubrechen, daher haben wir uns letzte Nacht wieder versammelt.“

Am 28. Mai berichtete die staatliche Nachrichtenagentur ILNA darüber, dass 1300 Arbeiter im Ruhestand von ITI, die teilweise seit 2006 arbeitslos sind, fehlende Löhne und andere Vorteile einfordern, die sie aus ihrer Arbeit hätten erhalten sollen. Die Arbeiter haben nun ein Zeltlager aufgeschlagen, welches sich im Hof der Fabrik befindet, um gegen die ausstehenden Löhne und andere Vergünstigungen zu protestieren.

Die Arbeiter im Ruhestand sagten weiter, dass der Arbeitgeber sagt, es hätte finanzielle Engpässe gegeben, welche die Lohnzahlungen verhindert haben, aber die Arbeiter sind diese Situation leid und haben beschlossen, ihre Proteste so lange fortzusetzen, bis ihre Forderungen erfüllt sind.

Zu den Forderungen gehört auch, das Abfindungen in Höhe von 300 Millionen Rial (9900 US Dollar) pro Arbeiter ebenfalls nicht gezahlt wurden und das man dafür die gleichen Gründe gesagt hat. Die Arbeiter haben teilweise Löhne von 13-15 Monaten ausstehend, die aus den Zeiten ihrer Beschäftigung stammen.

Am Ende sagte ein Demonstrant:“ Trotz einiger Besuche haben wir von unseren Forderungen nichts erfüllt bekommen. Daher haben wir entschieden, eine neue Art des Protestes zu starten, bis der Arbeitgeber eine Lösung anbietet.“