Friday, December 2, 2022
StartNachrichtenIran: Aufruf zur Rettung des politischen Gefangenen Mohammad Ali Mansouri

Iran: Aufruf zur Rettung des politischen Gefangenen Mohammad Ali Mansouri

Der iranische Widerstand warnt vor den Taten des iranischen Regimes gegen den politischen Gefangenen Mohammad Ali (Pirouz) Mansouri und ruft alle internationalen Menschenrechtsorganisationen auf, effektive und dringende Maßnahmen einzuleiten, damit sein Leben gerettet wird.

Am 23. April stürmten die Henker des Gohardasht Gefängnisses in Karaj in Sektion 4, Halle 12 die Zelle des politischen Gefangenen Mohammad Ali Mansouri und brachten ihn an einen unbekannten Ort. Er war bereits in den 80er Jahren ein politischer Gefangener und ein Familienmitglied eines Anhängers der Mojahedin. Er wurde im September 2007 verhaftet, nachdem er an einer Gedenkzeremonie für die Opfer des Massakers an politischen Gefangenen 1988 teilnahm. Er wurde wegen „Unterstützung der PMOI“ und „Propaganda gegen das Regime und Versammlung mit der Absicht von Aktionen gegen die staatliche Sicherheit“ zu 15 Jahren Haft und Exil verurteilt. Er leidet an mehreren Krankheiten wie Hepatitis und  Magen/Darmkrankheiten und die meiste Zeit wurde ihm notwendige medizinische Hilfe und Behandlung verwehrt.

In einem anderen Fall haben die Henker des Gohardasht Gefängnisses den Druck auf sunnitische politische Gefangenen in Sektion 7, Halle 21 verstärkt und ihnen seit mehr als einer Woche warmes Wasser verweigert. Viele Gefangene sind bereits krank, aber die Henker nehmen weiterhin keine Notiz von den Problemen der Gefangenen.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran
24. April 2017