Thursday, December 1, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteIran: Bazarstreik endete für viele Streikende im Gefängnis von Isfahan

Iran: Bazarstreik endete für viele Streikende im Gefängnis von Isfahan

Bazaar in Tehran following attacks by the SSF agentsNWRI – Eine erhebliche Anzahl von Bazarkaufleuten und Jugendlichen wurde in Isfahan verhaftet. Der Streik gegen die Mehrwertsteuererhöhung endete damit in Abteilung „D“ des Stadtgefängnisses von Isfahan, berichteten Quellen des Widerstandes im Iran am Dienstag.

Die Bazarleute belegten alle Gefängniszellen in Block D des Hochsicherheitstraktes des Stadtgefängnisses in Isfahan. Block D gilt als ähnlich gefürchtet wie die berüchtigte Abteilung 209 im Teheraner Evin Gefängnis, welches von den Agenten des Ministeriums für nationale Sicherheit (MOIS) geleitet wird.

Die neuen Insassen stehen unter völliger Isolation und haben keinen Kontakt zu ihren Familien.

Isfahan war die erste Stadt, die die Streiks wegen der neuen Bestimmungen begann und die nun auch andere iranische Städte erreicht hat.

Die Kaufleute begannen ihren Streik wegen der Erhöhung der Mehrwertsteuer (VAT), die durch das Mullahregime beschlossen wurde. Die Innenstadt von Isfahan, sowie die heiligen Städte Mashhad und Qazvin (170 km nordöstlich von Teheran) schlossen sich dem Streik an.

Am 7. Oktober, am 4. Tag der Streiks, protestierten 3000 Ladenbesitzer, in dem sie ihre Läden schlossen und einen Demonstrationszug in Richtung Bürgermeisterbüro leiteten.

Die Kaufleute demonstrierten in Enqelab Square, Char-Baqe Abassi, Isfahan's Hauptbazar, sowie in Bahonar, Hendiha, Alameh, Masjed-Jame, Sabzeh-Meidan, Sepah und Qeysarieh Bazar, ebenso die Heimwerkermärkte von Moshir Square, meldeten die staatlichen Medien.

Kaufleute in den Hauptstädten wie Mashhad, Shiraz, Qazvin, Teheran und die nördliche Stadt Tabriz protestierten gegen das neue Gesetz, in dem sie die Gehwege vor den Läden blockierten.

Die staatlichen Sicherheitskräfte griffen dabei die Ladenbesitzer in Qazvin an, damit sie ihren Streik beendeten (siehe auch: content/view/1905/1/ )


Anm: Das Gefängnis von Evin ist das Gefängnis, in dem die meisten politisch Verfolgten gefoltert und ermordet werden und in dem Steinigungen stattfinden. Dort befinden sich auch andere Straftäter. (siehe auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Evin-Gefängnis )