Tuesday, January 31, 2023
StartNachrichtenWiderstandIran: Behnoud Shojaei gehängt – Zeichen des Barbarismus

Iran: Behnoud Shojaei gehängt – Zeichen des Barbarismus

 Verhandlungen und Zugeständnisse an die Machthaber im Iran geben grünes Licht für Ermordungen des Regime, sie sind eine Degradierung der Ideen der Menschlichkeit

NWRI – Frau Maryam Rajavi, die gewählte Präsidentin des iranischen Widerstandes, beschrieb die barbarische Erhängung des 21-jährigen Behnoud Shojaei, der zum Zeitpunkt der Verhaftung 17 war, einen Tag nach dem Jahrestag gegen Todesstrafen, als ein Zeichen der Brutalität und der Barbarei des Mullahregimes.

Verhandlungen und Zugeständnisse zu diesem Regime stellen eine Degradierung der Idee der Menschlichkeit dar und haben keine Rechtfertigung, wenn sie grünes Licht für weitere Ermordungen und Blutvergießen durch die Mullahs im Iran geben, wiederholte sie.

Behnoud Shojaei wurde heute in den frühen Morgenstunden gehängt, während seit 1 Uhr morgens Ortszeit hunderte Menschen, darunter auch Mütter von Opfern und Inhaftierten der Aufstände in Teheran sowie Frauen- und Studentenaktivisten, sich vor dem Evin Gefängnis versammelten, um eine Vollstreckung des Todesurteils zu verhindern.

Viele internationale Menschenrechtsorganisationen, die EU und andere Länder sowie verschiedene iranische Gruppen haben wiederholt einen Stop der Hinrichtung von Behnoud gefordert, aber die regierenden Kleriker schenkten ihren Aufrufen kein Gehör.

Sein Todesurteil wurde sechs Mal von der EU und fünf Mal von Amnesty International innerhalb eines Jahres verurteilt und jedesmal wurde zum Ende der Vollstreckung aufgerufen. Das EU Parlament, der UN Hohekommisar für Menschenrechte und Duzende Menschenrechtsorganisationen haben ebenfalls zur Annullierung des Todesurteils aufgerufen.

Frau Rajavi betonte, dass der Grund für die Renitenz des klerikalen Regimes bei der Vollstreckung von Todesurteilen für Menschen, die zum Tatzeitpunkt nicht volljährig waren, darin bestehen, Angst und Schrecken im Land zu verbreiten, vor allem unter den jungen Leuten. Während der letzten Aufstände zeigten die Jugendlichen eindeutig, dass sie einen Sturz des Regimes und die Gründung deiner Demokratie im Iran wollen.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran
11. Oktober 209