Tuesday, January 31, 2023
StartNachrichtenWiderstandIran: Bürger von Orumieh setzen Basis der Bassidsch Einheiten in Brand

Iran: Bürger von Orumieh setzen Basis der Bassidsch Einheiten in Brand

Am 23. Oktober wurde ein 12 Jahre altes Mädchen der Rah-e Shohada Mädchenschule im Islamabad Bezirk von Orumieh (Nordwestiran) vergewaltigt. Familienangehörige der Schülerinnen und andere Bürger unterstützten eine Demonstration. Nach der Kundgebung setzten wütende Jugendliche in der Nacht die Basis der unbeliebten Bassidsch in der Qods Moschee in Brand.

Aus Angst vor einer Ausweitung der Bewegung verlegten Vertreter des Regimes Einheiten der Revolutionsgarden und Spezialeinheiten der umlegenden Orte von Orumieh und griffen die Demonstranten an. Während der Attacke wurde eine große Anzahl von Jugendlichen verhaftet.

Der iranische Widerstand lobt die Proteste der mutigen Jugendlichen von Orumieh und ruft alle Menschen auf, gegen die Aggressionen des klerikalen Regimes gegen das iranische Volk aufzustehen. Das Regime ist wesentlich schlimmer als jegliche Besatzung von anderen Nationen. Er ruft die internationalen Menschenrechtsorganisationen auf, sofortige Maßnahmen einzuleiten, damit die inhaftierten Menschen von Orumieh frei gelassen werden.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran
24. Oktober 2017