Monday, November 28, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteIran: COVID-19 Fatalities in 539 Cities Exceed 261,400

Iran: COVID-19 Fatalities in 539 Cities Exceed 261,400


Die Zahl der Todesfälle im Iran durch COVID-19 überschreitet 261 400 in 539 Städten
Gesundheitsministerium: In den letzten 24 Stunden sind 453 Patienten gestorben, die höchste Verlustziffer in den letzten fünf Monaten

• Laut dem Gesundheitsministerium des Regimes wurden bisher nur 497 418 Menschen geimpft, d.h. weniger als 0,6 % der Bevölkerung (Nachrichtenagentur IRNA, 22. April 2021)
• Die Verzögerungen beim Eintreffen und bei der Injektion der COVID-19 Impfstoffe und der stündliche Anstieg bei den Todesfällen durch COVID-19 werden einen Ausbruch des öffentlichen Zorns verursachen. (Die Tageszeitung Aftab Yazd, 22. April 2021)
• Die Universität für Medizin von Ahwaz: Mehr als 1 500 COVID-19 Patienten wurden einfach stationär und mehr als 400 in Intensivstationen aufgenommen. Wegen der hohen Zahl der Patienten mussten wir den Bitten des Personals um Unterbrechungen weniger nachkommen, was sie sich erschöpfen lässt. (Nachrichtenagentur ISNA, 22. April 2021)
• Die Universität für Medizin von Isfahan: In der Provinz Isfahan sind 2 502 COVID-19 Patienten im Krankenhaus, 384 in der Intensivstation und 38 sind in den letzten 24 Stunden gestorben. (Nachrichtenagentur Mehr, 22. April 2021)
• Die Universität für Medizin von Alborz: In den letzten 24 Stunden sind 34 COVID-19 Patienten gestorben und die Zahl der Todesfälle dadurch hat die von 3 296 Menschen erreicht. (Nachrichtenagentur ISNA, 22. April 2021)
Die Organisation der Volksmudschahedin des Iran (PMOI/MEK) hat am Donnerstag, dem 22. April 2021, bekannt gegeben, dass die Zahl der Todesfälle durch das Coronavirus die 261 400 in 539 Städten übersteigt. Die Zahl der Opfer in Teheran ist 59 801, Isfahan 17 060, Khorasan Razavi 16 590, Khusistan 15 804, Mazandaran 11 025, Luristan 10 998, Ost Aserbeidschan 10 718, West Aserbeidschan 9 818, Gilan 9 151, Ghom 9 055, Fars 7 857, Alborz 6 668, Golestan 6 655, Sistan und Belutschistan 5 946, Hamedan 5 883, Kerman 5 874, Zentralprovinz 5 433, Semnan 4 620, Kurdistan 4 557, Ardabil 3 257, Hormusgan 3 010, Qazvin 2 994, Zanjan 2 870, Ilam 2 696 und Buschehr 2 674.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrats Iran (NWRI)
22. April 2021