Saturday, February 4, 2023
StartNachrichtenMenschenrechteIran: Der politische Gefangene Behnam Mousivand befindet sich in einem trockenen Hungerstreik

Iran: Der politische Gefangene Behnam Mousivand befindet sich in einem trockenen Hungerstreik

NCRI – Nach Berichten von Websites in der Sprache Farsi ist Behnam Mousivand, politischer Gefangener in Abteilung 8 des Evin-Gefängnisses, nach neun Tagen Hungerstreik jetzt in einen trockenen Hungerstreik eingetreten.

 

Seit Mittwoche, den 14. September, verweigert er Wasser. Dabei leidet er an einer Darmkrankheit; wenn er den Hungerstreik fortsetzt, wird sein Zustand kritisch werden.

Berichten zufolge hat Behnam Mousivand am siebenten Tage seines Hungerstreiks auch die Einnahme von Medikamenten abgelehnt.

Dazu schreibt er in einem Brief: „Am siebenten Tag meines Hungerstreiks entschloß ich mich, diesen auch auf Medikamente auszudehnen, darunter die besonders mir verordneten Depaltin-500 und Alanta-700.“

Er fährt fort: „Als meine Schwester gesagt hatte, politische Gefangene sollten nach dem Gesetz von nicht-politischen getrennt werden, antwortete Herr Hajiloo, der Staatsanwalt, der das Gefängnis beaufsichtigt: ‚Von welchem Gesetz sprechen Sie?’ Daher beharre ich auf der Legitimität meiner Forderung.“

Am 5. September wurde Behnam Mousivand in Abteilung 8 des Evin-Gefängnisses nachts von einer Reihe von Grobianen geprügelt; Gefängnisbeamte schlugen mit. Nach diesem Vorfall und im Protest dagegen, daß das Gefängnis den Gesetzen zur Unterscheidung von Verbrechern nicht gehorcht, trat Mousivand am Dienstag, den 6. September, in den Hungerstreik ein.