Monday, November 28, 2022
StartNachrichtenAktuellesIran: Die Ernennung des Revolutionsgardisten, Hayat-Moghadam als Gouverneur der Provinz Khusestan

Iran: Die Ernennung des Revolutionsgardisten, Hayat-Moghadam als Gouverneur der Provinz Khusestan

ImageNWRI, 12. Oktober – Mullah Mostafa Pour-Mohammadi, der Innenminister des Verbrecherkabinetts von Ahmadinedjad hat Amir Hayat-Moghadam, einen Kommandant der Revolutionsgardisten (Passdaran), als Gouverneur der Provinz Khusestan ernannt.

Diese Ernennung ist die Fortsetzung der Strategie des Mullah-Regimes, die Schlüsselpositionen den Revolutionswächtern und Verbrechern von Informationsministerium zu überlassen.

Die Ernennung von Revolutionsgardist, Hayat-Moghadam als Gouverneur der Provinz Khusestan ist ein weiterer Schritt zur Unterdrückung der Bevölkerung, insbesondere der arabisch sprechenden Minderheiten dieser Provinz. Khusetan ist in den letzten Monaten Schauplatz der blutigen Aufstände der Bevölkerung gewesen.

Hayat-Moghadam gehörte zeitlang zu den führenden Generälen der Revolutionswächter-Marine und danach war er der Befehlshaber der Karbelah-Armee der Revolutionsgarden.  
In den Jahren 1994 bis 1998 war er Chef der Revolutionsgardenbrigade und danach hat er die Luftwaffe der Revolutionswächter übernommen. Vor seiner Ernennung zum Gouverneur der Provinz Khusestan war er Stellvertretender General der Landesarmee.

Vor 14 Jahren wurde der Raketenagriff auf die Camps von Volksmodjahedin an der Irak-Iranischen Grenze unter seiner Regie durchgeführt. Bei diesem Angriff hat das Mullah-Regime 77 Scout-Raketen auf die Camps von Volksmodjahedin bzw. die Nachbarhäuser der Zivilbevölkerung gefeuert.
 
Der Iranische Widerstand macht die internationale Gemeinschaft auf die zunehmende blutige Unterdrückung der Bevölkerung in Khusetan aufmerksam und fordert die unverzügliche Verurteilung des Verbrecherregimes in der  UN-Generalversammlung.

 Das Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran
10. Oktober 2005