Saturday, December 10, 2022
StartNachrichtenIran-Kurznachrichten - 31. Juli 2018

Iran-Kurznachrichten – 31. Juli 2018

12% weniger Importe von iranischem Öl nach Indien im Juni wegen Angst vor Sanktionen

Die indischen Raffinerien haben im Juni rund 12 Prozent weniger Öl als im Mai aus dem Iran importiert. Die USA gab bekannt, dass sie die Sanktionen gegen den Iran wieder in Kraft setzt und so sind die Verkäufe bereits um 50% seit dem letzten Jahr gesunken. 

Indien hat im Juni 664.000 Barrel pro Tag aus dem Iran importiert. Das machte eine Erklärung des Ölministers Dharmendra Pradhan deutlich.

Bazarhändler und Arbeiter im Iran unterstützen Streik der Lastwagenfahrer

30. Juli 2018 – Der Streik der Lastwagenfahrer hat nun 125 Städte in 30 Provinzen erreicht und jetzt gibt es auch Unterstützung von allen Bereichen der iranischen Gesellschaft in ganzen Land.

Man muss den Hut vor diesen hart arbeitenden und tapferen Männer ziehen, den Sultanen der Straßen. Überall im Land finden Proteste statt, wo Menschen ihre Rechte einfordern und die Welt schaut auf diese fortgesetzte Bewegung. Ohne Frage wird all das bald Resultate zeigen.

Harte Bedingungen im Dastgerd Gefängnis in Isfahan

Iran, 30. Juli 2018 – Im Dastgerd Gefängnis, 12 Kilometer nördlich der Stadt Isfahan, sind zur Zeit zwischen 8000 und 9000 Gefangene in 17 Zellen inhaftiert und sie leiden unter harten Bedingungen.

Das Dastgerd Gefängnis hat zwei Zellen für Arbeiter, die von den anderen Bereichen separat existieren. Zelle 1 ist eigentlich eine Lagerhalle und in Zelle 2 gibt es drei Reihen hohe Stockbetten. 900 Menschen befinden sich dort. Mehr als die Hälfte von ihnen muss auf dem Boden schlafen. Dies ist auch in den anderen Zellen des Gefängnisses der Fall.

Viertägiger Protest der iranischen Eisenbahnarbeiter nach fehlender Beachtung ihrer Forderungen

Die Eisenbahnarbeiter setzten ihren Protest fort, nachdem die Manager der Betriebe sich weiterhin weigern, die ausstehenden Löhne zu zahlen.

Einige Berichte zeigen, dass der neue – seit vier Tagen andauernde – Protest deswegen stattfindet, weil man die Arbeiter in ihren Forderungen nicht ernst genommen hat, vor allem derjenigen, die für den technischen Erhalt der Eisenbahnen im Iran zuständig sind.