Friday, January 27, 2023
StartNachrichtenMenschenrechteIran: Pastor Robert Assarian, ein Leiter der Versammlungen der Armenischen Kirche (God...

Iran: Pastor Robert Assarian, ein Leiter der Versammlungen der Armenischen Kirche (God church), wurde in Teheran inhaftiert

Das sich im Sturz befindende klerikale Regime hat die Unterdrückung der christlichen Iraner intensiviert, während sich die Scheinwahlen nähern und ein tödlicher Riss an der Spitze vorhanden ist.

Am Dienstag den 21. Mai haben Agenten des MOIS (Ministerium für Nachrichtendienste) Pastor Robert Assarian, einen der Leiter der Versammlungen der „God Church“ (vermutlich armenische christliche Kirche), in Teheran verhaftet und an einen geheim gehaltenen Ort gebracht. Die Kirche wurde von den Agenten geschlossen.

Währenddessen verweigern die Henker im Gohar Dasht Gefängnis dem inhaftierten Pastor Behnam Irani medizinische Hilfe, obwohl er sich in einem bedenklichen Gesundheitszustand befindet. Die Henker schikanieren die Gefangenen dadurch, dass sie die Fernsehgeräte der Abteilungen einsammeln und die Häftlinge beständigen Drangsalierungen aussetzen.

Im Evin Gefängnis in Teheran wurde Pastor Said Abedini, 36, der im letzten Monat ins Krankenhaus gebracht worden war, nachdem sich sein Zustand verschlimmert hatte, in die Abteilung 350 in Evin zurückgebracht ohne die mindeste medizinische Hilfsmaßnahme. Er war im Oktober 2012 verhaftet worden, weil er Kirchengemeinden gegründet hatte, und zu 8 Jahren Gefängnis verurteilt worden, weil ihm „ein Handeln gegen die nationalen Sicherheit“ zur Last gelegt wurde.

In Shiraz haben Christen im Adel Abad Gefängnis unter Krankheiten und schlechten Gefängnisbedingungen zu leiden. Vahid Hakany und drei andere Christen wurden im Februar 2011 ins Gefängnis eingewiesen unter der Beschuldigung, an Gemeindeversammlungen beteiligt gewesen zu sein, das Christentum zu propagieren, sich mit christlichen Organisationen außerhalb des Iran auszutauschen und die nationale Sicherheit zu untergraben.

Der iranische Widerstand ruft alle internationalen Körperschaften und Advokaten der Menschenrechte, besonders den Besonderen Berichterstatter für die Freiheit der Religionsausübung und den Besonderen Berichterstatter von Menschenrechtsverletzungen im Iran auf, die Internierung und Folterung führender christlicher Persönlichkeiten und von Anhängern verschiedener Glaubensrichtungen zu verurteilen, und dringt darauf, dass der UN Sicherheitsrat sofort handelt und diesen verbrecherischen Handlungen ein Ende setzt.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrats Iran

22. Mai 2013