Tuesday, January 31, 2023
StartNachrichtenMenschenrechteIran: Protestversammlung von Lehrern und Festnahme von mindestens 100 Lehrern in Teheran

Iran: Protestversammlung von Lehrern und Festnahme von mindestens 100 Lehrern in Teheran

Protestversammlung von Lehrern – Nr. 1

Am Mittwoch, den 22. Juli versammelte sich eine Reihe von Lehrern und Erziehern vor dem Parlament des iranischen Regimes. Sie protestierten gegen die Verhaftung von Kollegen und die Mißachtung ihrer Grundrechte durch den religiösen Faschismus,

der den Iran beherrscht. Gruppen von Lehrern aus verschiedenen Städten des Landes waren nach Teheran gekommen, um sich der Demonstration anzuschließen. 

Um diese Versammlung zu verhindern, hatten die Sicherheitskräfte schon in den frühen Morgenstunden das Gebiet abgeriegelt. Sie schlossen die dahin führenden Straßen und unterbrachen Kommunikationen. Sie verhafteten jeden, der ein Mobiltelefon hatte oder beim Photographieren gesehen wurde.

Die Sicherheitskräfte waren mit Schilden und Schlagstöcken ausgerüstet. Sie gingen am Eingang des U-Bahnhofs Baharestan in Stellung. In der Bahn wurde regelmäßig bekannt gegeben, dass der Zug an dieser Haltestelle nicht halten werde. 

Eine große Zahl von Lehrern versuchte, an den Sicherheitskräften vorbeizukommen, um sich vor dem Parlamentsgebäude zu versammeln. Die Zahl der an der Versammlung teilnehmenden Frauen war erheblich. Frauen der Bassij- und Geheimdiensttruppen bedrohten die Lehrerinnen. 

Bei dem Überfall auf die Lehrer nahmen die Sicherheitskräfte etwa 100 Lehrer fest und brachten sie an einen unbekannten Ort.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran

22. Juli 2015