Sunday, July 21, 2024
StartNachrichtenWiderstandIran: Sieben Hinrichtungen in Bam und im Daschtgerd Gefängnis

Iran: Sieben Hinrichtungen in Bam und im Daschtgerd Gefängnis


Das ruchlose Regime von Ali Khamenei hat heute, Sonntag, den 12. Mai, die vier Gefangenen Massoud Estaki, Jafar Hassanzadeh, Majid Rezaei und Mostafa Aghamohammadi im Dastgerd-Gefängnis in Isfahan erhängt. Am Dienstag, dem 7. Mai, protestierten die Gefangenen im Dastgerd-Gefängnis gegen die Überstellung dieser vier Personen in Einzelhaft zur Hinrichtung. Am Samstag, dem 11. Mai, wurden im Bam-Gefängnis Saman Jarangideh, Hamed Shahbakhsh und ein weiterer Gefangener von den Henkern der Justiz des Regimes gehängt.

Am Donnerstag, dem 8. Mai, erhängte das grausame Regime von Khamenei zusätzlich zu den vier Gefangenen, deren Hinrichtung im NWRI-Bericht vom 10. Mai angekündigt wurde, die zwei weiteren Gefangenen Nourallah Banjalu und Mohammad Afgan im Zentralgefängnis von Gorgan. Damit wurden in den letzten 23 Tagen mindestens 94 Gefangene von den Henkern der Justiz hingerichtet.

Der iranische Widerstand fordert dringend internationale Maßnahmen, um das Leben von Todeskandidaten, insbesondere von politischen Gefangenen, zu retten. Die Verletzung der Menschenrechte durch den religiösen Faschismus, der den Iran regiert, muss dem Sicherheitsrat der Vereinten Nationen gemeldet werden und seine Führer für die Gerechtigkeit zur Rechenschaft gezogen werden.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrat Iran (NWRI)

12. Mai 2024