Saturday, December 3, 2022
StartNachrichtenWiderstandIran: Studenten und Lehrerproteste

Iran: Studenten und Lehrerproteste

 NWRI – Studenten der Universität von Teheran protestierten am Sonntag gegen die unterdrückenden Polizeiaktionen des klerikalen Regimes an den iranischen Universitäten. Die Studenten versammelten sich um 11:30 vormittags vor der technischen Fakultät der Universität und führten ihre Proteste stundenlang fort.

Die Studenten riefen „Tod dem Diktator“ und forderten Einigkeit und Solidarität unter den Studenten gegen das klerikale Regime und seiner Politikrichtlinien. Sie drückten auch ihre Wut über die beschämenden Präsidentschaftswahlen des Regimes aus.
 
In einem separaten Protest, demonstrierten die Universitätsstudenten ebenfalls gegen das gesamte Regime und seine Fraktionen und riefen „No Khatami, No Mahmoud“ und bezogen sie dabei auf den früheren Mullahpräsidenten, Mohammad Khatami und den Amtsinhaber Mahmoud Ahmadinejad.

Aus Protest gegen die beleidigenden ethnischen Äußerungen von Khatami gegen Azeri – Iraner, riefen die Studenten „Tod für Khatami“ und „Khatami, Schande über dich“. Sie sahen Khatamis Beleidigung als Teil eines, wie sie es beschrieben, Apartheidsystems gegen ethnische Minderheiten. Um ihre Unterstützung mit den Azeri – Iranern zu zeigen, riefen sie: „Lang lebe Azerbaijan“

Am Sonntag versammelten sich Lehrer, die Teilzeit arbeiten, in den Provinzen Lorestan und Charmahal Bakhtiari vor dem Parlamentsgebäude des Regimes und forderten eine endgültigen Beschluss zu ihrem Arbeitsstatus. Die wütenden Protestanten riefen: „Was ist mit der Gerechtigkeit passiert?“