Sunday, November 27, 2022
StartNachrichtenIst das iranische Regime für den Bombenanschlag über Lockerbie verantwortlich?

Ist das iranische Regime für den Bombenanschlag über Lockerbie verantwortlich?

Das iranische Regime befahl 1988 einer palästinensischen Terrorzelle, den Bombenanschlag über Lockerbie auszuführen, so die Tochter eines einstigen Terroristen.

Saha Khreesat, 43, sagte aus, dass ihr Vater Marwan Khreesat Verwandten erzählt habe, dass der Plan, das Flugzeug Pan Am 103 mittels Sprengstoff, der in einem Koffer versteckt war, abstürzen zu lassen, von Ahmed Jibril, dem Führer der palästinensischen Terrorgruppe Volksfront für die Befreiung von Palästina-Generalkommando (PFLP-GC), der auch Marwan angehörte, ausgeheckt wurde und zwar auf Grund von Befehlen, die auf das iranische Regime zurückgingen.

Ihre Aussage: „Ich denke, dass er verantwortlich dafür ist und er hatte eine Verabredung mit der iranischen Regierung. Ich habe einen Beweis dafür, dass Ahmed Jibril für Lockerbie verantwortlich ist. Es könnten Papiere oder Tonaufzeichnungen sein, die jetzt nicht in unserem Haus sind“.

Saha gibt an, dass Marwan nach seinem Tod seiner Frau ein Dossier mit Beweismaterial über den Angriff hinterließ, darunter Informationen über den Namen des Herstellers der Bombe und über Millionen Pfund, die der Iran Jibril dafür zahlte, dass er den Anschlag ausführte. Sie betonte jedoch, das Marwan selbst an dem Lockerbie-Attentat  nicht beteiligt gewesen sei.

Dazu Saha: „Wenn mein Vater die Bombe hergestellt hätte, so hätten wir dafür jede Menge Geld bekommen, aber das haben wir nicht, weil mein Vater damit nichts zu tun hatte. Ahmed Jibril nahm die erste Million und dann auch den Rest des Geldes. Er wurde dadurch sehr reich. Aber mein Vater bekam nichts“.

Marwan wurde kurz nach dem Attentat als möglicher Verdächtiger betrachtet, weil er zwei Monate vorher in Frankfurt mit einer ähnlichen Sprengstoffeinrichtung verhaftet worden war, wie sie dann in dem Flugzeug benutzt worden ist. Sie mussten ihn aber, so Saha, freilassen, weil sie keine Beweise für seine Verwicklung in die Sache hatten. Er habe die Terrorgruppe kurze Zeit später verlassen.

Diese neue Aussage unterstützt die Theorie, dass der Iran den Angriff auf den Flug nach New York befohlen hat als Rache dafür, dass die US-Marine im Juli 1988 einen Flug der Iran Air abstürzen ließ, weil sie das Flugzeug fälschlich für einen Jäger der iranischen Luftwaffe gehalten hatte. Es wurden hierbei 290 Zivilisten getötet.

Monate nach dem Lockerbie Anschlag machten das VK und die USA die Gruppe PFLP-GC und den Iran verantwortlich, da König Hussein von Jordanien dem damaligen britischen Premierminister John Major gegenüber verlauten ließ, dass die Terrorzelle hinter dem Attentat stehe.

Dr. Jim Swire, dessen 23jährige Tochter Flora bei dem Attentat umkam, sagte dazu: „Das bestätigt, was wir lange Zeit schon wissen, aber nie öffentlich sagen durften“.

Im Jahr 2001 wurde der libysche Nachrichtendienstoffizier Abdelbaset al-Megrahi, für den Anschlag und für den Mord an den 270 dabei umgekommenen Menschen für schuldig befunden, aber eine schottische Überprüfung des Falles von 2007 bestritt dies und das Land erwägt eine Berufung im Namen von Megrahis Familie. Megrahi starb 2012 an Prostatakrebs.

Die Abgeordnete im schottischen Regionalparlament Christine Graham erklärte: „Alle diese vielfältigen Aufdeckungen, die es gab, untermauern die These, dass es, wie viele von uns glauben, der Iran war, der verantwortlich war für den Sprengstoffanschlag von Lockerbie und dass al-Megrahi nur als Sündenbock diente. Libyen nahm aus verschiedenen Gründen die Schuld auf sich“.