Wednesday, November 30, 2022
StartNachrichtenWiderstandITF verurteilt Inhaftierung von Gewerkschaftern im Iran

ITF verurteilt Inhaftierung von Gewerkschaftern im Iran

OsanloNWRI – In einer Presseerklärung, die in der letzten Woche veröffentlicht wurde, verurteilte die internationale Vereinigung der Transportarbeiter (ITF) die fortgesetzte Inhaftierung von Mitgliedern der Teheraner Busgewerkschaft durch das iranische Regime.

In der Presseerklärung sagte Mac Urate, der Sekretär der Vereinigung:“ Die Ungerechtigkeiten gehen weiter. Es gab die Hoffnung, dass Reaz Shahabi, der Schatzmeister der Gewerkschaft, heute entlassen wird, doch es scheint so, als würde nichts passieren. Es sind die gleichen leeren Versprechungen des Regimes wie bei der angeblichen Entlassung von Mansour Osanloo.“

Weiter heißt es:“ Wir haben glaubhafte Informationen, dass Reza Shahabi gewaltsam verhört wurde und dass ihm Rechtsberatung und der Kontakt mit seiner tief besorgten Familie verweigert wurde. Seine Familie hat bereits 60 Mio. Tomans (60.000 $) an Kaution bezahlt, aber eine Entlassung ist immer noch nicht in Sicht.“

Im August verabschiedete der 42.Kongress in Mexiko City einstimmig eine Dringlichkeitsresolution, in der die sofortige Freilassung von Mansour Osanloo und Ebrahim Madadi gefordert wurde.