Saturday, November 26, 2022
StartNachrichtenKinderehen sind die schlimmste Form der Unterdrückung der iranischen Mädchen

Kinderehen sind die schlimmste Form der Unterdrückung der iranischen Mädchen

Die Kinderehen mit iranischen Mädchen sind die schlimmste Form der Unterdrückung, sagte eine Parlamentarierin auf einem Treffen in Täbris, wo es um Gewalt gegen Frauen ging.

Massoumeh Aghapour sagte:“ Kinderehen sind Fakt. Sie sind die schlimmste Form der Unterdrückung von Mädchen und späteren Frauen im Iran.“

Sie erklärte, dass dies ein immer größeres Problem im Iran wird und dass es eine „praktische und logische“ Lösung braucht, um diesen „großen Schmerz“ und das „widerliche Bild“ zu entfernen.

Offizielle Statistiken sprechen von 240.000 Mädchen unter 18 Jahren, die bereits Witwen sind, was bedeutet, dass sie wesentlich ältere Männer geheiratet haben und viele dieser Ehen sind auch geschieden worden.

Die hohen Zahlen der geschiedenen Kinder ist etwas, was Rechtsexpertin Zohreh Arzani immer wieder vorbringt, wenn es um die Diskussion von Kinderehen geht und ab welchen Alter Ehen überhaupt erlaubt sein sollten.

Sie sagte:“ Wenn die Parlamentarier reden, dass 15 ein gutes Alter für die Heirat sei, denken dann diese Herren überhaupt an das Leiden dieser Mädchen und hören sie diesen überhaupt zu? Es kann nicht sein, dass sie alle im Angesicht dieser Gewalt still bleiben soll und warum werden die betroffenen Mädchen nicht gehört?“

Das Parlament des iranischen Regimes schlägt sich mit einem Gesetz herum, welches die Ehe mit Frauen unter 13 Jahren verbieten soll. Doch es wäre illusorisch, anzunehmen, dass es darum eine ernste Debatte gibt, wenn man weis, wie Frauen und Mädchen im Iran angesehen werden.

Der Gesetzesvorschlag zum Ende der Gewalt gegen Frauen liegt bereits seit acht Jahren im Parlament und die Gewalt gegenüber Frauen ist laut Experten für soziale Angelegenheiten im Iran in 2017 sogar um 20% gestiegen.

Parastoo Sarmadi sagt dazu:“ Der Iran hat die höchsten Zahlen der Gewalt gegen Frauen und das macht die Verabschiedung des Gesetzes zur Sicherheit von Frauen eigentlich dringender denn je.“

Auswirkungen der Kinderehen

Kinderehen haben viele Auswirkungen auf das Leben von Frauen. Sie heiraten oft meist wesentlich ältere Männer und dieses Ungleichgewicht in der Beziehung führt oft zu physischer und sexueller Gewalt.

Oft werden solche Mädchen von der Bildung ausgeschlossen, vor allem wenn sie schwanger sind. Sei sind finanziell abhängig und können keinen eigenen Beruf ausführen und so geht der Kreislauf der Gewalt weiter.

Die Provinz Sistan und Beluchistan ist führend im Bereich der Kinderehen. Dort verlassen zahlreiche Mädchen die Schulen. Einer der zentralen Gründe dafür sind die Kinderehen.

Quelle: women.ncr-iran.org