Sunday, November 27, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteMaryam Rajavi verurteilt brutalen Angriff auf das palästinensische Volk

Maryam Rajavi verurteilt brutalen Angriff auf das palästinensische Volk

Rajavi unterstützt die Initiative von Präsident Mahmoud Abbas für einen sofortigen Waffenstillstand

•Aufruf an die internationale Gemeinschaft zum Handeln für ein Ende der Bombardements und des Beschusses unschuldiger Bewohner

 

Nach der massiven Bombardierung von Shojaie in Gaza verurteilte Maryam Rajavi, die gewählte Präsidentin des iranischen Widerstandes, noch einmal in scharfen Worten die Bombardierung unschuldiger Palästinenser, vor allem von Kindern und Frauen durch die israelische Armee. Sie drückte den Opfern im Namen des iranischen Volkes und seines Widerstandes ihr Beileid aus und  betonte ihre Sympathie für Präsident Mahmoud Abbas sowie für die Verwundeten und ihre tapferen Familien.

Sie rief zu dringenden Aktionen der internationalen Gemeinschaft auf, damit das Massaker und die Angriffe gegen Zivilisten sowie die Bombardements und der Artilleriebeschuß beendet werden.

Frau Rajavi unterstützt die Initiative von Präsident Mahmoud Abbas zu einem sofortigen Waffenstillstand und betont: Der Krieg in Gaza und seine Umstände nützen nur den religiösen faschistoiden Herrschern im Iran und es verdeckt ihre Aktivitäten in Syrien und im Irak und sein Projekt für eine dauerhafte Spaltung von Palästina und der Bildung einer Einheitsregierung. Dies zählt zu den zentralen Strategien des iranischen Regimes.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran

20. Juli 2014