Tuesday, January 31, 2023
StartNachrichtenMenschenrechteSchließung des Internets geplant

Schließung des Internets geplant

NWRI – Seit den letzten Beschränkungen für Internet User im Iran plane das Regime den privaten Internetzugang während der Parlamentswahlen am 14. März zu unterbinden, berichteten die staatlichen Medien am Montag.

"Die Unterbrechung des Internetservice wird von Sicherheitsplänen und vom Ministerium für Telekommunikation abhängen", so das Zitat von Mostafa Pour-Mohammadi, den Innenminister, in der Tageszeitung Etemad.

Zur gleichen Zeit, sagte Mohammad Javad Mahoudi, ein Beamter des gehobenen Dienstes für Wahlen, wird die Schließung des Internets für die Regierung ermöglichen, den Internetservice uneingeschränkt für die Wahlen zu nutzen, so die Nachrichtenagentur ISNA.

Teheran benutzt hoch entwickelte Filtersysteme um hunderte Websites und Blogs, die sich kritisch mit ihrer Politik auseinandersetzen, zu blocken. Im August 2007 gab das Regime den Start der "Internet Police Patrol" bekannt.

2006 verbot das Regime für private Computer Downloadgeschwindigkeiten über 128 kilobytes pro Sekunde.

Die Staatlichen Sicherheitskräfte schließen regelmäßig Internetcafés und verhaften Menschen als Teil einer groß angelegten Unterdrückung unter dem Vorwand des so genannten "unmoralischen Verhaltens".