Tuesday, January 31, 2023
StartNachrichtenAktuellesSyrische Opposition verurteilt Russlands Rolle

Syrische Opposition verurteilt Russlands Rolle

Syrische Koalition: Russland will Syrer dazu bringen, sich zwischen Assads Regentschaft oder ihrer Vernichtung zu entscheiden

 

NWRI – Der Vizepräsident der Syrischen Nationalen Koalition Muwaffaq Nyrabia sagte, dass die russische Politik in Syrien darin besteht, dass sich die Syrier entweder für den syrischen Diktator Bashar Assad und die Fortsetzung seiner Diktatur bei den Verhandlungen in Genf entscheiden oder ihre Städte werden weiterhin in Schutt und Asche gelegt werden.

Nyrabia wies daurauf hin, dass nach den tödlichen Luftschlägen des Assad Regimes und der russischen Luftstreitkräfte auf Aleppo in den letzen zehn Tagen deutlich geworden ist, dass sie vor allem gegen die Zivilbevölkerung der Stadt gerichtet waren. Er ergänzte, dass das brutale Abschlachten in Aleppo dazu diente, den politischen Prozeß zu verändern.

Mindestens 270 Zivilisten wurden bei den Bombardierungen von Aleppo durch Rußland und das Assad Regime im April getötet. Zu den Opfern gehörten 51 Kinder, 28 Frauen, fünf Feuerwehrleute und sieben Mitglieder medizinischer Hilfsteams.

Berichte sagten, dass die Luftschläge auf Gebiete der Rebellen durch 270 Fassbomben, 907 Luft-Boden Raketen und 68 Boden-Boden Raketen verübt wurden. In 6 Bomben befand sich weißer Phosphor. 36 Clusterbomben und eine Rakete mit chemischen Substanzen wurden ebenfalls abgeworfen. 

Die Bomben trafen laut der syrischen Koalition 517 Häuser von Zivilisten, drei Industriegebiete, 240 landwirtschaftlich genutzte Gebiete, 13 archäologische Ausgrabungsstätten, 4 Lagerhäuser, 3 Märkte, 4 zivile Servicezentren, 2 Schutzbunker und eine Bäckerei.

Maryam Rajavi, die gewählte Präsidentin des iranischen Widerstandes, beschrieb die Bombardierung eines Krankenhauses in Aleppo durch Assads Truppen in der letzten Woche als „Kriegsverbrechen“.

Frau Rajavi „verurteilte scharf“ den tödlichen Angriff am letzten Mittwoch, bei dem Duzende Menschen, darunter Kinder und Ärzte, getötet wurden und sie ergänzte, dass die Truppen von Assad vom iranischen Regime und den Anweisungen des obersten Führers der Mullahs, Ali Chamenei, geleitet werden.

Mindestens 27 Mitarbeiter und Patienten wurden getötet, als die Luftwaffe von Assad das Al Qods Krankenhaus in Aleppo angriff. Die Einrichtung ist sehr gut bekannt und war auch ein Stützpunkt der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen.

Eine Onlinepetition zum Stopp der Angriffe in Aleppo fand schnell viele Unterzeichner und Twitter User veröffentlichten Bilder von zerstörten Gebäuden, die in Flammen stehen unter #AleppoIsBurning.