Wednesday, December 7, 2022
StartNachrichtenAktuelles„Telegram“-Chef: Wir geben keine Informationen von Usern an das iranische Regime weiter

„Telegram“-Chef: Wir geben keine Informationen von Usern an das iranische Regime weiter

NWRI – Pavel Durov, der Vorstandsvorsitzende von Telegram, sicherte zu, dass keine Informationen über User von Telegram an das iranische Regime weiter gegeben werden. Örtliche Vertreter sollten ihre Anfragen stoppen, selbst wenn der Dienst wie in China gefiltert oder geblockt wurde.

Er sagte, dass die Orte der Server dieses Nachrichtendienstes nicht verändert werden und auch nicht die Richtlinien zur Privatsphäre der User. Er reagierte damit auf Gerüchte der Verlegung der Server in den Iran und betontet:“ Trotz Einschränkungen durch Gesetze und Drohungen lokaler Behörden ist Telegram nur gegenüber seinen Usern verpflichtet. Nur sie können uns ihre Wünsche aufdiktieren.“

Der stellvertretende iranische Minister für Kommunikation und Informationstechnologie sagte am 22. Juli gegenüber Reportern, dass Telegram einer Verlegung seiner Server in den Iran zugestimmt habe. 

Zuvor hatte Mohammad Javad Azari Jahromi, der Vorstandsvorsitzender der Infrastructure Communications Ltd, ebenfalls im Fernsehen gesagt, dass aus wirtschaftlichen und sicherheitstechnischen Gründen die Server externer Netzwerke wie Telegram in den Iran verlegt werden sollen.

Pavel Durov reagierte prompt auf diese Aussagen auf Twitter und nannte sie „völlig absurd“.

Der Staatsanwalt des iranischen Regimes, Mohammad Jafar Montazeri, brachte vor einigen Tagen die Frage der „Öffnung eines Highway für soziale Netzwerke“ auf die Agenda und sagte, dass es „keine Kontrolle“ über diese Netzwerke gibt.

Montazeri nannte Telegram und Instagram „Werkzeuge der Russen und Zionisten“ und ergänzte: „Daesh (ISIS) ist eine Kreation der USA, der Zionisten und Saudi – Arabien. Doch sie sind gescheitert und nun investieren sie in die Ideen der Jugendlichen über den Cyberspache und soziale Netzwerke“.

Es wird angenommen, dass der Nachrichtendienst Telegram 25 Millionen User aus dem Iran hat.