Tuesday, November 29, 2022
StartNachrichtenAktuellesÜber 162.000 Tote im Krieg in Syrien

Über 162.000 Tote im Krieg in Syrien

Mehr als 162.000 Menschen wurden in Syrien seit dem Beginn der Aufstände der syrischen Bevölkerung im März 2011 getötet,

teilt das syrische Beobachtungszentrum für Menschenrechte mit.

Die in England ansässige Beobachtungsgruppe, die sich auf ein Netzwerk von Quellen im Land selbst beruft, teilte am Montag mit, dass sie den Tod von 162.402 Menschen dokumentiert habe.

Darunter seien 53.978 Zivilisten einschließlich 8607 Kindern.

Zu dieser neuen Zahl sind 61.170 Kämpfer für das Regime zu rechnen, 37.685 Soldaten des Militärs und 23.485 Mitglieder von paramilitärischen Gruppen, die für das Regime tätig sind.

Das Beobachtungszentrum hat auch den Tod von 483 Mitgliedern der Hisbollah aus dem Libanon dokumentiert, die für den Erhalt des Regimes von Bassar Assad kämpft.

Außerdem gehören 2891 Menschen zu der Zahl der Todesopfer, über die nichts weiter bekannt ist und deren Tod das Beobachtungszentrum belegen kann, ohne sie identifizieren zu können. 

Die letzte vorherige Angabe des Beobachtungszentrums dazu, die Anfang April bekannt gegeben worden war, stand bei etwas über 150.000 Menschen. 

Quelle: AFP