Saturday, June 10, 2023
StartUncategorizedDie jüngsten Enthüllungen des NWRI im Vereinigten Königreich unterstreichen die Notwendigkeit zur...

Die jüngsten Enthüllungen des NWRI im Vereinigten Königreich unterstreichen die Notwendigkeit zur Terrorlistung der IRGC


Am 2. Februar veranstaltete das Büro des Nationalen Widerstandsrat Iran (NWRI) im Vereinigten Königreich eine Pressekonferenz, auf der ein regimeinternes Dokument über Teherans Plan zur Entführung von Dissidenten veröffentlicht wurde. Dies geschah in einer Zeit, in der in der Europäischen Union, insbesondere im Vereinigten Königreich, immer häufiger gefordert wird, die Revolutionsgarden des Regimes (IRGC) als terroristische Vereinigung auf die schwarze Liste zu setzen.

Die Enthüllungen des NWRI zeigen deutlich, wie die fundamentalistischen Organe des Regimes, wie Jamiat al-Mustafi und Ahl al-Bayt, deren Arbeit offensichtlich religiöse Propaganda ist, im Dienste der Terrororganisation Quds Force der IRGC stehen.

Dieses Dokument zeigt, dass das Außenministerium des Regimes und seine Botschaften als ein Organ für die fundamentalistischen und terroristischen Aktivitäten des iranischen Regimes betrachtet werden.

An der Pressekonferenz des NWRI nahm auch der britische konservative Abgeordnete Bob Blackman teil. Er betonte, dass die abscheulichen und bösartigen Aktivitäten des Regimes im Iran und im Vereinigten Königreich auch eine Gefahr für die Vereinigten Staaten darstellen könnten. Er versprach auch, seine Bemühungen fortzusetzen, Druck auf die britische Regierung auszuüben, um die IRGC zu verbieten.

Abedini (vom NWRI) bestätigte die Bemerkung von Herrn Blackman und lobte sein Engagement, betonte aber, dass dieser Druck notwendig sei, da die Streitkräfte des Regimes Terroristen seien. Die britische Regierung sei sich dieser Tatsache bewusst, doch sei die Aufnahme der IRGC in die schwarze Liste eine politische Entscheidung.

Es ist erwähnenswert, dass der Generaldirektor des MI5, Ken McCallum, zuvor davor gewarnt hatte, dass Teheran mehrere terroristische Maßnahmen ergriffen hat, darunter: “In seiner schärfsten Ausprägung umfasst dies Bestrebungen, britische oder im Vereinigten Königreich ansässige Personen, die als Feinde des Regimes angesehen werden, zu entführen oder sogar zu töten.” “Wir haben allein seit Januar mindestens zehn solcher potenziellen Drohungen gesehen”, zitierte Reuters McCallum mit den Worten.


Die Enthüllungen des NWRI am Donnerstag enthielten auch einige Fakten über die Rolle des IRGC bei der Unterdrückung der laufenden Proteste im Iran und beim Export von Terrorismus. Abedini betonte, dass der IRGC eine führende Rolle bei der Unterdrückung des iranischen Volkes spielt. So war die IRGC beispielsweise während der Volksaufstände im November 2019 für die Tötung von 1500 unschuldigen Demonstranten verantwortlich. Mit dem Beginn des syrischen Bürgerkriegs im Jahr 2011 und der umfassenden Beteiligung der Quds-Truppe des IRGC unter dem Kommando von Qassem Soleimani an der Unterstützung der Diktatur von Bashar al-Assad wurde der Name der Quds-Truppe des IRGC und Soleimani in den internationalen Medien mehr denn je veröffentlicht.


Die Enthüllungen des NWRI haben erneut die Notwendigkeit unterstrichen, die IRGC als die terroristische Organisation einzustufen, die sie ist. Diese Maßnahme wäre ein schwerer Schlag für den Unterdrückungs- und Terrorapparat des Regimes und würde ihn schwächen. Mit diesen Maßnahmen unterstützt die internationale Gemeinschaft praktisch das iranische Volk und seine im Entstehen begriffene Revolution, die trotz des harten Durchgreifens des Regimes in den letzten fünf Monaten fortgesetzt wurde.