Friday, February 3, 2023
StartUncategorizedIranischer Volksaufstand - Tag 124

Iranischer Volksaufstand – Tag 124

Iran Protest-Nr. 227
Proteste und Demonstrationen gehen weiter, Öl- und Gasarbeiter streiken.
Am Dienstagabend, dem 17. Januar, dem 124. Tag des landesweiten Aufstands, wurde der 40. Tag des Märtyrertodes von Mohsen Shekari von den Bewohnern von Haft Hoz im Viertel Narmak in Teheran, wo Mohsen lebte, gewürdigt.

Die Menschen, die auf der Straße “Tod dem Diktator” skandierten, wurden von Unterdrückungskräften angegriffen, die Tränengas einsetzten, aber sie wurden von den Demonstranten, die “Schämt euch” skandierten, zurückgeschlagen. Im Laufe des Tages umstellten die Unterdrückungskräfte die Grabstätte von Mohsen Shekari auf dem Behesht Zahra Friedhof im Süden Teherans und hinderten die Menschen daran, sein Grab zu besuchen.

Die rebellischen Jugendlichen hängten ein großes Transparent von Mohsen an der Überführung der Hemat-Autobahn in Teheran auf.

In anderen Teilen Teherans, darunter Teheransar, Teheranpars, Shahrak Bagheri und Ekbatan, erklangen die Parolen “Tod für Chamenei”, “Tod für den Obersten Führer nach vielen langen Jahren der Verbrechen”, “Das Vaterland wird nicht frei sein, solange die Mullahs nicht weg sind” und “Wir schwören auf das Blut unserer Kameraden – wir werden bis zum Ende standhalten”.

In der Stadt Azad in der Provinz Golestan setzten die Jugendlichen das Schild des Hauptquartiers des IRGC-Geheimdienstes in Brand, und in Qom verbrannten sie ein Transparent mit dem Bild von Qassem Soleimani, dem ehemaligen Befehlshaber der Quds-Truppen.

In Torbat Jam in der Provinz Razavi Khorasan protestierten die Menschen am zweiten Tag der Proteste gegen die Kürzung der Gasversorgung bei Minusgraden vor dem Roten Halbmond und gerieten mit den Repressionskräften aneinander.

Aus Furcht vor weiteren Protesten schickte das Regime Verstärkung in die Stadt.

Die Landwirte in Isfahan demonstrierten am Montag und Dienstag vor dem Büro des Gouverneurs, um dagegen zu protestieren, dass sie nicht mit Wasser versorgt werden.

Die Demonstranten skandierten Slogans wie “Raisi (Präsident des Regimes), der Lügner, was ist mit unserem Wasser passiert?”, “Der inkompetente Raisi, geh zurück in dein Seminar” und “Der Sieg steht unmittelbar bevor, Tod der betrügerischen Regierung”.

Eine Reihe von Beschäftigten der Öl- und Gasgesellschaft in Bandar Lange, Ilam, Jam Bushehr, Shiraz, Asaluyeh, Ahvaz, Khark, Qeshm, Dehloran und Aghajari führten einen Streik und eine Protestkundgebung durch, um gegen ihre niedrigen Gehälter und schlechten Lebensbedingungen zu protestieren. Die Demonstranten skandierten: “Wir haben genug Versprechungen bekommen, wir brauchen Essen”.

Die Gefängnisorganisation des Regimes hat gegen sechs politische Gefangene namens Yashar Towhidi, Amir Abbas Azarmvand, Javad Seyyedi, Parsa Golshani, Mohammad Khani und Reza Salmanzadeh, der bei dem brutalen Angriff auf das Evin-Gefängnis am 15. Oktober 2022 verletzt wurde, Klagen eingereicht.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrat Iran (NWRI)
17. Januar 2023