Sunday, January 29, 2023
StartInitiativenInternationale UnterstützungDemokratischer iranischer Widerstand frei vom Terrorvorwurf

Demokratischer iranischer Widerstand frei vom Terrorvorwurf

DSFI – P R E S S E M I T T E I L U N G – 22. September 2012

„Die PMOI kämpft nun schon seit fast 50 Jahren für Demokratie. Sie kämpfte gegen den Schah und die Mullahs, die Legitimation dieser Organisation wurde mehr als beweisen“, sagte Dr. Ahmad Rajavi dieser Tage in seiner Rede vor dem US Außenministerium.
Mit Genugtuung und großer Freude hat das DSFI zur Kenntnis genommen, dass das US Außenministerium am 21. September dem US Kongress schriftlich mitgeteilt hat, dass es sich entschieden habe, in der nächsten Woche die iranischen oppositionellen Volksmodjahedin (PMOI/MEK) und den Nationalen Widerstandsrat Iran (NWRI) von der US Terrorliste zu streichen.

Damit nimmt eine seit vielen Jahren andauernde Kriminalisierung und ungerechte Behandlung des demokratischen iranischen Widerstandes sein Ende. Die PMOI führt seit über 30 Jahren mit zehntausenden Opfern, getöteten und gefolterten, vertriebenen und verfolgten Dissidenten einen einsamen Kampf gegen das Mullahregime und seine menschenverachtende klerikale Diktatur. In der ganzen Zeit des Widerstandes hat das Regime in Teheran mit allen Mitteln, besonders dem Einsatz aller geheimdienstlichen Aktivitäten bis hin zum gezielten Töten in der Diaspora, versucht, den demokratischen Widerstand zu eliminieren. Dazu gehörte auch die Strategie, die westlichen Demokratien dazu zu bringen , den legitimen iranischen Widerstand und seine Unterstützer zu kriminalisieren , indem man die Organisationen auf die Terrorlisten setzte, um damit eine Paralysierung der Kräfte zu erreichen. Dies ist über Jahre gelungen und hat damit den Niedergang des Regimes und die Qualen des iranischen Volkes unter dem Folter-und Hinrichtungsregime unnötig verlängert.

Nach jahrelangen juristischen Aktivitäten in Europa und den USA, in andauernden öffentlichen Erklärungen zu Demokratisierung des Iran und Mitwirkung in der öffentlichen Meinungsbildung über die tatsächlichen Absichten des iranischen Regimes in der nuklearen Aufrüstung hat sich nun endlich die Einsicht durchgesetzt, dass die PMOI (MEK) die alternative und legitime Kraft im Kampf gegen das den Weltfrieden gefährdende Regime verkörpert.

Von nun an wird das Regime in Teheran keine Ruhe mehr haben, seine Untaten im Inneren und Äußeren fortzusetzen, denn nach der erfolgreichen Streichung des iranischen Widerstandes von der US-Liste wird dieser mit neuer Kraft und Unterstützung in den USA und Europa voranschreiten, den Systemwandel von der Diktatur zu Freiheit und Demokratie im Iran zu erreichen.

Otto Bernhardt

DSFI-Vorsitzender