Saturday, January 28, 2023
StartInitiativenInternationale UnterstützungFrau Rajavi begrüßt Schließung der norwegischen Botschaft in Teheran und der Mullahbotschaft...

Frau Rajavi begrüßt Schließung der norwegischen Botschaft in Teheran und der Mullahbotschaft in London und ruft die europäischen Staaten auf, ihre Beziehungen mit dem iranischen Regime zu beenden

NWRI – Maryam Rajavi, die gewählte Präsidentin des iranischen Widerstandes, begrüßte die Entscheidung der norwegischen Regierung zur Schließung seiner Botschaft in Teheran und die Entscheidung der britischen Regierung, die Botschaft der Mullahs in London zu schließen und die iranischen Diplomaten nach Teheran zurück zu schicken.

Sie beschrieb diese Maßnahmen als notwendigen Schritt und minimale Antwort auf die brutale gestrige Erstürmung der britischen Botschaft in Teheran durch Revolutionsgardisten.  Sie drückte ihre Hoffnung aus, dass die europäischen Staaten jetzt ebenfalls all ihre diplomatischen Beziehungen mit dem Regime beenden.

 

Der Angriff auf die britische Botschaft am 29. November durch Revolutionsgardisten wurde auf persönliche Anweisung von Khamenei durchgeführt. Der oberste Führer der Mullahs will eine standhafte internationale Politik der Sanktionen gegen das Regime wegen dem Bau von Kernwaffen brechen, indem er Drohungen ausspricht. Ermordungen, Geiselnahmen und Angriffe auf diplomatische Einrichtungen sind bekannte Maßnahmen des Mullahregimes, wenn es internationale Aktivitäten beenden und seine illegale Agenda auf internationalem Parkett durchsetzen will.

Frau Rajavi sagte, dass der Versuch des Baus einer Atombombe Teil der Strategie der Mullahs zum Machterhalt ist. Die anderen beiden Pfeiler dieser Strategie ist die Ermordung der Opposition, vor allem in Camp Ashraf im Irak, der Export von Fundamentalismus und der Hegemonie über die Region. Wirkungsvolle Sanktionen gegen das Regime, wie ein Ölembargo und diplomatische Sanktionen, sind notwendig, aber nicht ausreichend. Das Regime kann nur durch einen Regimesturz durch das iranische Volk und seinen Widerstand endgültig am Bau von Kernwaffen gestoppt werden. 

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran
30. November 2011