Monday, December 5, 2022
StartInitiativenIraner im ExilPMOI im Irak ist durch internationale Konventionen geschützt

PMOI im Irak ist durch internationale Konventionen geschützt

NWRI – In einem Interview mit dem Netzwerk des Fernsehsenders Al-Horrieh, der zur Patriotischen Front des irakischen Kurdistans gehört, sagte Tariq Al-Hashemi, der irakische Vizepräsident, dass die Anwesenheit der iranischen Volksmojahedin (PMOI oder MEK) im Irak auf der Grundlage internationaler Konventionen beruhe, die die Mitglieder der Organisation als politische Flüchtlinge anerkennen.

Zu den Anmerkungen des iranischen Regimes äußerte der irakische Vizepräsident: "Die iranischen Volksmojahedin machen nichts, um dem Iran zu schaden. Wenn sie das tun, würden sie ebenso bedroht, wie die PKK." Tariq Al-Hashemi sagte, dass er in der Türkei war und hoffte, das PKK Problem politisch zu lösen, wie es auch das irakische Volk wünsche. Und das sei geschehen.

Tariq Al-Hashemi wiederholte seinen Antrag, dass Maleki ersetzt werden solle, wenn er ein technokratische Regierung aufbauen würde, und sagte: "Der Wechsel in der irakischen Regierung sollte mit dem Premierminister beginnen, weil eine technokratische Regierung eine Erlöserregierung und keine Regierung von politischen Parteien sei. Außerdem sei es unmöglich für jemanden, der zu einer Partei mit einer spezifischen Ideologie gehöre, gleichzeitig einer technokratischen Regierung vorzustehen.

Der Nachrichtendienst Dar-al-Khalij berichtete: "Hashemi wiederholte seine Forderung, Maleki durch eine technokratische Verwaltung zu ersetzen. Die Krise im Irak sollte so gut wie möglich gelöst werden. Ich weiß nicht, warum der Premierminister so vielen Reformplänen, die wir ihm vorgelegt haben, gegenüber so zögerlich ist…."