Saturday, February 4, 2023
StartGewählte PräsidentinStellungsnahmenMaryam Rajavi kondoliert anläßlich der Ermordung des irakischen Parlamentariers Mohammad Hossein Awa

Maryam Rajavi kondoliert anläßlich der Ermordung des irakischen Parlamentariers Mohammad Hossein Awa

NWRI – Mohammad Hossein Awadh wurde am Donnerstag, dem 12. April 2007 bei einem Terroranschlag im irakischen Parlament ermordet. Maryam Rajavi, die vom Widerstandsrat Iran gewählte Präsidentin sprach seiner Familie, den Menschen im Irak und vor allem, Dr. Saleh Matlak, dem Präsidenten der Nationalen Dialog Front, ihr Beileid aus.

Awadh war eine hervorragende Persönlichkeit, der sich persönlich gegen die Einmischungen des iranischen Regimes im Irak wandte.

"Mohammad Hossein Awadh war Ziel des Mullahterrorismus wegen seines unnachgiebigen und mutigen Kampfes gegen die Einmischungen und die kriminellen Aktivitäten des Mullahregimes im Irak und wegen seines Einsatzes für die Rechte des irakischen Volkes, die Anwesenheit der iranischen Volksmojahedin im Irak und ihre Rechte auf politisches Asyl als eine wesentliche Grundlage der Demokrtatie im Irak", legte sie dar.

"Im Namen des Iranischen Volkes und des Iranischen Widerstandes, verurteile ich dieses grausame Verbrechen, hinter dem niemand anders als die im Iran herrschenden Mullahs stehen kann", fügte sie hinzu.
"Jetzt leidet die Brudernation im Irak unter den Wellen von Terrorismus und primitiver Wildheit, die von Teheran freigesetzt wurde. Das beweist erneut die hohe Verantwortung aller in den Irak eingebundenen Seiten, die einzige Lösung für diese Tragödie nicht zu übergehen, nämlich die politische und militärische Einmischung des Mullahregimes im Irak zu stoppen", schloss sie.