Thursday, December 8, 2022
StartTerrorregimeTerror & FundamentalismusAngehörige der Dialogplattform “Irak mit Zukunft” bei Terroranschlag getötet und verwundet

Angehörige der Dialogplattform “Irak mit Zukunft” bei Terroranschlag getötet und verwundet

NWRI – Paulo Casaca, Mitglied des Europäischen Parlaments und Mitvorsitzender der Inter-Gruppe Freunde eines Freien Iran veröffentlichte folgende Erklärung im Zusammenhang mit der Detonation im Irakischen Parlament und dem Tod von Mohammad Hossein Awadh (Mitglied des Irakischen Parlaments):
Gestern sprengte sich ein Selbstmordattentäter im Irakischen Parlament bei einer informellen Zusammenkunft der Mitglieder in Übereinkunft mit den demokratischen und patriotischen Kräften selbst in die Luft.

Mohammad Hossein Awadh, im September 2006 Gast beim Abgeordneten Paulo Casaca im Europäischen Parlament und Mitglied der Nationalen Dialog Front, geleitet von Salleh Al-Motlaq; Taha Liheibi, Mitglied der Accord Front und Abdullah Eskandar von der von Mashaan Al-Jabouri angeführten Partei wurden bei der Explosion getötet. Die Drei gehörten der so genannten „Sunnitischen politischen Allianz“ an.

Mohammad Tamim von der Nationalen Dialog Front, Assameh Najafi von der Irakischen Nationalen Liste – geführt vom früheren Premier Minister Ayad al-Allawi und bekannt als der wichtigste säkulare Block sowie Omar al-Ebadi, von einer kurdischen Liste wurden ebenfalls verletzt. Das Mitglied des Irakischen Parlaments, Hadi al-Amiri berichtete im TV Sender Al-Arabia am 12. April: „Wenn jemand in das Parlament kommen will, kann er das, weil dort viele Versammlungen abgehalten werden. Das ist normal.“

Al-Amiri ist der Führer des bewaffneten Flügels im „Obersten Rates der Islamischen Revolution im Irak“, einer Organisation, die 1982 im Iran durch eine Fatwa von Ayatollah Khomeiny gegründet wurde. Diese bewaffneten Kräfte besetzten 2003 einige Gebiete im Irak. Jetzt ist sie die wichtigste politische Partei im Irakischen Parlament.

Heidar al-Mulla, Sprecher der Nationalen Dialog Front, bezog sich auf den Terroranschlag: „Diese Botschaft wurden denen übermittelt, die die Macht und den Sicherheitsaparat, der für jeden deutlich die Handschrift des iranischen Regimes trägt, in ein Monopol verwandelt haben. (Al-Jazeera, 12. April 2007)

Es ist daran zu erinnern, dass die Sicherheit des Irakischen Parlamentsgebäudes vor kurzem von den Alliierten an die Irakische Regierung übergeben worden war.

Bei einem ähnlichen Bombenanschlag Anfang des Monats verfehlten die Terroristen Doktor Abdullah Al-Jabouri, einen führenden irakischen demokratischen Politiker, töteten jedoch fünf Menschen und verwundeten etliche.

Der Europaabgeordnete Paulo Casaca kondolierte den Familien der Verstorbenen und sicherte den Verwundeten – einige unter ihnen waren im Januar im Europäischen Parlament – und den Führern der von diesem Terrorakt betroffenen Parteien seine Solidarität zu.

Paulo Casaca erklärte: „Es ist höchstdringend, dass der Westen versteht, dass das, was im Irak geschieht einem Völkermord gleichzusetzen ist und entschlossene, kluge Schritte eingeleitet werden müssen, um das zu stoppen.“

Brüssel, 13. April 2007