Thursday, December 8, 2022
StartNWRIGewählte PräsidentinMaryam Rajavi verurteilt scharf das Massaker von Paris und spricht dem Präsidenten...

Maryam Rajavi verurteilt scharf das Massaker von Paris und spricht dem Präsidenten und dem Volk von Frankreich ihr Beileid aus

Frau Maryam Rajavi, die gewählte Präsidentin des iranischen Widerstandes, hat das Massaker an unschuldigen Menschen in Paris scharf verurteilt. Sie bezeichnete es als barbarische Terrorhandlung und als Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Sie sprach dem Präsidenten, der Regierung und dem Volk von Frankreich ihr Beileid angesichts der großen Tragödie aus und brachte den Angehörigen der Opfer ihr aufrichtiges Mitgefühl entgegen. 

Sie fügte hinzu, heute verharre das Gewissen der Menschheit in Schrecken und Fassungslosigkeit, wie solche Verbrechen im Namen Gottes und der Religion begangen werden können. Das iranische Volk, gebeugt seit 37 Jahren unter das Joch der religiösen Mullahdiktatur, unter die Terrorherrschaft des „Paten von Daesh“ (ISIS, ISIL, IS), habe solche Verbrechen erlitten und verstehe in diesen schweren Augenblicken voll und ganz das französische Volk und was es fühle; es teile seinen Schmerz. 

Frau Rajavi bekräftigte, dass der Fundamentalismus im Namen des Islam – ob unter der Flagge der Schia und des velayat- faqih oder im Zeichen der Sunna und des Daesh –, dass seine menschenfeindlichen Verbrechen mit dem Islam nichts zu tun haben. Dieses böse Phänomen, wo es sich auch zeige, sei der Feind des Friedens und der Menschlichkeit. 

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran 

13. November 2015