Tuesday, July 23, 2024
StartNachrichtenMenschenrechte10 Personen bei der letzten Welle brutaler Hinrichtungen im Iran getötet

10 Personen bei der letzten Welle brutaler Hinrichtungen im Iran getötet

NWRI – Das iranische Regime lies am Donnerstag in der westiranischen Stadt Orumijeh und in Karaj (nahe Teheran) mindestens 10 Menschen hängen. Das berichten staatliche Nachrichtenagenturen.

Sieben Menschen wurden im Karaj Qezelhesal Gefängnis am Donnerstag morgen gehängt. Ali Farhadi, der Staatsanwalt des Regimes in der Stadt sagte, ihre Todesurteile wurden vom sogenannten „Revolutionsgericht“ in Karaj ausgestellt und vom obersten Gericht des Regimes bestätigt.
 

Die staatliche Nachrichtenagentur IRNA berichtete, dass drei Gefangene wegen „Drogenhandel“ im Zentralgefängnis von Orumijeh hingerichtet wurden. Dabei wurden Erklärungen von Vertretern des Regimes in der West-Azerbaijan Provinz zitiert.

Laut Erklärungen von UN Vertretern in den 90er Jahren ist das Regime bekannt dafür, politische Gefangene unter falschen Anschuldigungen, wie Drogenhandel, hinzurichten.