Thursday, December 1, 2022
StartNachrichtenMenschenrechte500 Studenten streiken seit zwei Tagen in Tabriz

500 Studenten streiken seit zwei Tagen in Tabriz

NWRI – Studenten der Sahand Universität in Tabriz, der Provinzstadt im Osten Azerbaidschans im Nordwesten Irans beendeten gestern den zweiten Tag ihres Sitzstreikes.

Wie üblich, wenn das Regime Studentenproteste beenden will, wurden Drohungen ausgesprochen und versucht, die jungen Menschen einzuschüchtern. Die Mitarbeiter der Universitäten drohten diesmal den Familien der weiblichen Studenten, die aktiv an dem Sitzstreik beteiligt waren, und wollten sie zwingen, dass sie ihre Mädchen von den Protesten abhalten. Sie blieben jedoch sogar über Nacht in den Hauptgebäuden der Universität.

Die Studenten forderten den Rücktritt der Universitätsmitarbeiter, vor allem von Zahed, dem Zuständigen für kulturelle und studentische Angelegenheiten und von Hosseini, dem Chef der Sicherheit der Universität.

Auch in der offenen Universität Arak, im Inneren Irans protestierten die Studenten gegen die Vorladung ihrer Kommilitonen vor Disziplinarausschüsse und das skandalöse Verhalten des Sicherheitschef der Universität und Mitglied der Revolutionären Garde, Abdul-Hossein Daraii, bei den Auseinandersetzungen mit weiblichen Studenten. Die Studenten schwörten, ihren Protest erst dann zu beenden, wenn Daraii, der für Schmiergeldaffären und Korruption bekannt ist, von seinem Posten zurücktritt.

Der Iranische Widerstand appelliert an die Menschenrechtsorganisationen, vor allem die Studentengewerkschaften, das unmenschliche Vorgehen des klerikalen Regimes zu verurteilen und ihnen in Fragen der Studenten und Gerechtigkeit Unterstützung zu geben.

Das Sekretariat des Nationalen Widerstandsrats Iran
26. April 2008