Tuesday, November 29, 2022
StartNachrichtenWiderstand7000 Industrieunternehmen sind im Iran geschlossen

7000 Industrieunternehmen sind im Iran geschlossen

NWRI – Ca. 7000 iranische Unternehmen im Industriesektor sind aktuell geschlossen. Das gab der stellvertretende iranische Minister für Industrie, Minen und Handel bekannt.

Ali Yazdani, der ebenfalls Direktor des staatlichen Gremium der Organisation für Kleinindustrie und Industrieparks (ISIPO) ist, sagte am 30. April, dass von den insgesamt 37.120 industriellen Unternehmen in Industrieregionen im Iran 7000 komplett geschlossen worden sind.

Aktuell sind 19 Prozent der kleinen Industriebetriebe, 18 Prozent des mittleren Industriebetriebe und 11 Prozent der großen Industrieunternehmen komplett geschlossen, sagte Yazdani. Seine Aussagen wurden über die staatliche Nachrichtenagentur Mehr am Samstag verbreitet.

Der oberste geistliche Führer des iranischen Regimes, Ali Chameni, nahm in einer Rede am 20. März in Maschhad darauf Bezug und sagte:“ Es gibt Berichte, dass 60 Prozent unserer heimischen Produktion entweder beendet wurde oder auf niedrigen Kapazitäten läuft.“ 

Die Tasnim Nachrichtenagentur, die zu den Qods Einheiten der Revolutionsgarden gehört, berichtete am 9. April, dass Arman Khaleqi, ein Mitglied des Gouverneursrates im Ausschuss für Industrie und Minen, sagte:“ Heute arbeiten selbst unter optimistischen Annahmen ca. 10.000 Produktionsbetriebe nicht mehr.  Wenn man bedenkt, dass wir 67.000 Produktionsbetriebe im Land haben, dann sind 30 Prozent von einer aktuellen Stagnation betroffen.“

In Bezug auf die Tatsache, dass 50 Prozent der Betriebe in Industrieregionen mit Kapazitäten von 25 Prozent der Auslastung arbeiten, sagte Khaleqi:“ Dies zeigt, dass es eine schwere Stagnation im Produktionsbereich gibt.“