Wednesday, December 7, 2022
StartNachrichtenWiderstandAlireza Taherlou, ein weiterer verwundeter Bewohner von Ashraf, ist am 8. April...

Alireza Taherlou, ein weiterer verwundeter Bewohner von Ashraf, ist am 8. April verstorben. Zahl der Todesopfer steigt auf 34

Militärische Besetzung von Camp Ashraf – Nr. 41

NWRI – Heute Morgen, am 11.April verstarb Alireza Taherlou nach den Angriffen vom 8.April, die auf Anweisung von Al-Maliki erfolgten, wegen fehlender medizinischer Versorgung in einem Krankenhaus in Bagdad. Die Zahl der getöteten Bewohner aus Ashraf stieg damit auf 34.

 

Alireza Taherlou, der seit drei Jahrzehnten für den Widerstand aktiv war, verbrachte 10 Jahre in den Gefängnissen des klerikalen Regimes und wurde dort schwer gefoltert.

Einige nach den Angriffen verwundete Bewohner von Ashraf starben bereits wegen fehlender medizinischer Einrichtungen in Ashraf, weil es seit zwei Jahren eine medizinische Blockade gibt oder sie starben in den irakischen Krankenhäusern wegen fehlender medizinischer Versorgung. Die unterdrückenden Einheiten des Irak, welche die Kontrolle der verwundeten Bewohner von Ashraf in Bagdad oder Bakuba übernahmen, verzögerten Anweisungen zur Behandlung der Bewohner oder verweigerten ihnen ein Minimum an medizinischer Behandlung.

Seit den frühen Morgenstunden des 8. April hat der iranische Widerstand wiederholt darauf hingewiesen, dass die Verwundeten in ein US Krankenhaus in der Nähe von Ashraf gebracht werden müssen, wenn sie nicht sterben sollen. Die USA ist wegen eines Abkommens mit jedem Bewohner von Ashraf für sie und ihren Schutz verantwortlich.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates
11. April 2011