Sunday, January 29, 2023
StartNachrichtenAnglo-Iraner, MEK- und NWRI-Anhänger gedenken der Opfer des Flugzeugabsturzes

Anglo-Iraner, MEK- und NWRI-Anhänger gedenken der Opfer des Flugzeugabsturzes

Anglo-Iraner, Unterstützer der Volksmodjahedin Organisation Iran (Mujahedin-e Khalq oder MEK) und des Nationalen Widerstandsrats Iran (NWRI), veranstalteten eine Protestkundgebung vor dem Büro des britischen Premierministers in London zum Gedenken an die Opfer des ukrainischen Passagierjets, der am 08. Januar vom iranischen Regime abgeschossen wurde. (Foto: 10. Januar, London)

iese Versammlung wurde nach einem Aufruf von Frau Maryam Rajavi, der gewählten Präsidentin des NWRI, organisiert, die den Freitag zum nationalen Trauertag für die Opfer des am Mittwochmorgen abgestürzten ukrainischen Fluges 752 erklärte.
Die anglo-iranischen Gemeinschaften in Großbritannien und Anhänger des NWRI und der MEK würdigten die Passagiere des ukrainischen Verkehrsflugzeugs, das von den Raketen des iranischen Regimes in Teheran abgeschossen wurde. Ähnliche Veranstaltungen fanden in mehreren anderen europäischen Ländern statt. Bei dem vom iranischen Regime abgeschossenen Flugzeug starben 176 Passagiere, darunter mehrere britische Staatsbürger.
Hossein Abedini vom NWRI sagte zu der Versammlung:
“Wie Frau Maryam Rajavi, die gewählte Präsidentin des Nationalen Widerstandsrates Iran, betonte, kann Khamenei, der durch die Beseitigung von Qassem Soleimani erschüttert und demoralisiert ist, die Vereinigten Staaten nicht herausfordern, fühlt sich jedoch frei, auf das iranische Volk in der Luft und am Boden zu schießen und Rache am iranischen Volk zu nehmen.
Mohamad Sulimani, anglo-iranischer Künstler und Menschenrechtsaktivist von Edgeware, sagte bei der Kundgebung: “Wir sprechen den Familien der Passagiere des ukrainischen Flugzeugs, das von den Raketen des iranischen Regimes abgeschossen wurde, unser Beileid aus.“
Die MEK- und NWRI-Anhänger würdigten die Opfer des Flugzeugabsturzes auch, indem sie Blumen auf einen Tisch mit einigen verbliebenen Bildern des Flugzeugs niederlegten.

Hintergrund:
Das iranische Regime hat bestätigt, dass es einen ukrainischen Passagierjet mit Flugabwehrraketen abgeschossen hat, der am Mittwoch vom internationalen Flughafen Teheran nach Kiew flog. Das iranische Regime bestätigte sein Verbrechen erst nach drei aufeinander folgenden Lügentagen. Zuvor behauptete das Regime, dass das Flugzeug aufgrund einiger technischer Probleme abgestürzt wäre.
Am 9. Januar, bevor das Regime unter internationalem Druck sein Verbrechen bei dem Abschuß des Passagierjets zugab, hatte Frau Maryam Rajavi bestätigt, dass der Passagierjet von der Rakete des iranischen Regimes abgeschossen wurde.
Am 11. Januar protestierten Tausende von Studenten an mehreren Universitäten in Teheran gegen den Abschuss der ukrainischen Passagiere. Die Studenten riefen: “Wir opfern uns nicht, um den mörderischen Führer zu preisen”, “Keine Angst! Keine Angst!, wir sind alle vereint”.
Gleichzeitig mit Teheran haben sich die Protestdemonstrationen auf andere Städte ausgebreitet, darunter Isfahan, Mashhad, Schiraz, Sanandaj, Babol und Lahijan (Nordiran).