Wednesday, February 1, 2023
StartNachrichtenMenschenrechteAufruf zur Rettung eines politischen Gefangenen, der als "Moharebeh" zum Tode verurteilt...

Aufruf zur Rettung eines politischen Gefangenen, der als “Moharebeh” zum Tode verurteilt wurde

NWRI – Am 26. April befanden die im Iran herrschenden religiösen Faschisten den politischen Gefangenen Jafar Kazemi beim Berufungsgericht des „Moharebeh“ (Krieg gegen Gott führen) und der „Einflussnahme gegen die herrschenden Kreise durch die Zusammenarbeit mit Oppositionsgruppen“ für schuldig und verurteilten ihn zum Tod.
Der 47jährige Jafar Kazemi ist Vater von zwei Kindern und selbstständiger Unternehmer. Seiner Verahaftung am 18. September 2009 folgte die Überführung ins Teheraner Evin Gefängnis, wo er gefoltert und sehr großem psychischen Druck ausgesetzt wurde. Die Handlanger des Regimes zwangen ihn, Teil der erschreckenden Mullahpropaganda bei Scheinprozessen zu werden und wollten ihn am 27. Dezember (religiöses Ashura Fest) zu einem falschen Geständnis zwingen. Als diese Versuche alle fehlschlugen, wurde er unter eine falsche Anklage gestellt und vom Richter Zargar  zum Tod verurteilt. Die grausame Bestrafung, von der Kazemi zuvor nichts wußte, wurde überraschend von einem Verwaltungsgericht bestätigt. Den Gesetzen des Regimes zufolge kann ein vom Verwaltungsgericht bestätigtes Urteil innerhalb von drei Tagen vollstreckt werden.

Der zunehmende Trend der Vollstreckung von Todesstrafen durch den Strang in Verbindung mit erhöhtem Druck auf politische Gefangene am Vorabend des Internationalen Tages der Arbeit, zeigt die Verschärfung des Terrorklimas in der Gesellschaft und soll Protestkundgebungen in Solidarität mit iranischen Arbeitern und Angestellten verhindern.
Der iranische Widerstand appelliert an den Generalsekretär der UN, den Sicherheitsrat, die internationale Gemeinschaft insgesamt und alle Menschenrechtler, sofort greifende Maßnahmen einzuleiten, um das Erhängen des politischen Gefangenen Jafar Kazemi sowie die Freilassung aller politischen Gefangenen im Iran zu erwirken.

Das Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran
29. April 2010