Thursday, December 1, 2022
StartNachrichtenWiderstandAufstand zum Feuerfestival in Teheran und den Provinzen

Aufstand zum Feuerfestival in Teheran und den Provinzen

Téhéran, 27 décembre 2009 Iranische Feuerfestivalproteste – 13

Zusammenstöße in der Roudaki-Straße

Etwa 17:00 Uhr Lokalzeit hat das Feuerfestival in mehreren Teilen von Teheran und anderen Städten begonnen. Geräusche von Feuerwerkskörpern und Knallern sind überall zu hören. In Teheran begannen die Jugendlichen ihre feurigen Feiern mit den Explosionsgeräuschen von Feuerwerkskörpern in der Mosaddeq-Straße, auf dem Mosaddeq-Platz, dem Parkway und der Behboudi-, Sattar-Khan-, Karoun- und Khani-Abad-Straße. Die Mosaddeq-Straße ist voller Sicherheitskräfte des Regimes.

In der Roudaki-Straße kam es zu Auseinandersetzungen zwischen den Menschen und Taxifahrern auf der einen Seite und der Islamischen Revolutionären Garde des Regimes und der paramilitärischen Bassij-Einheit auf der anderen Seite, was zu Beschwerden von der Zivilbevölkerung führte.

Die Telekommunikationsgesellschaft, die jetzt von den IRGC kontrolliert wird, filtert nun das Internet intensiver. Die Bandbreiten für das Internet wurden auf eine Minimum reduziert  und die Verbindungsgeschwindigkeiten gehen gegen Null. In vielen Gebieten wurde das Internet abgeschaltet.

Mobile Netzwerke wurden in mehreren Gegenden ebenfalls abgeschaltet, vor allem in zentralen Teilen Teherans. Kommandeure der Sicherheitskräfte betonten ebenfalls, dass das Internet nicht komplett abgeschaltet werden sollte aber die Verbindungsgeschwindigkeit sollte stark reduziert werden. Damit soll über die Zeit der Internetnutzer vefügt werden, die mit anderen kommunizieren wollen.

Das Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran
16. März 2010