Monday, November 28, 2022
StartNachrichtenAktuellesAusgewiesener Diplomat des iranischen Regimes baute Spionagenetzwerk für militärische Informationen in Ägypten...

Ausgewiesener Diplomat des iranischen Regimes baute Spionagenetzwerk für militärische Informationen in Ägypten und anderen Staaten des persischen Golfes auf

NWRI – Ägypten gab bekannt, dass der ausgewiesene Diplomat des iranischen Regimes Geld an ägyptische Politiker gezahlt hat, um sie zu Handlungen zu bewegen, die im Sinne der Herrscher in Teheran sind.

Al-Sharq al-Awsat berichtete am 29. Mai, dass Qasem Hosseini sofort nach seiner Verhaftung vom Staatsanwalt des höchsten ägyptischen Sicherheitsgerichtes befragt wurde.
 
Dort stellte sich heraus, dass Hosseini ein Agent des iranischen Ministeriums für Geheimdienste war und den diplomatischen Status mißbraucht hatte.

Laut des Berichtes baute Hosseini mehrere geheimdienstliche Netzwerke auf und diese lieferten ihm Informationen im militärischen, politischen und wirtschaftlichen Bereich von Ägypten und anderen persischen Golfstaaten.

Der Diplomat des iranischen Regimes nutzte dabei das Machtvakuum  nach den ägyptischen Aufständen und erhöhte seine Aktivitäten, indem er Geld an ägyptische Gruppen gab.

In einem Interview mit al-Arabia sagte Nabil Abdul-Fattah, ein Experte des Al-Ahram Zentrums für politische und strategische Studien in Kairo, dass die Ausweisung des Diplomaten eine Botschaft für die arabischen Staaten am persischen Golf sei und dass das Land bestrebt ist, die Beziehungen mit anderen arabischen Staaten nicht zu gefährden.

Laut des Experten ist die Ausweisung auch eine Botschaft an das Regime in Teheran, das es keine Aktionen duldet, welche die Sicherheit des Landes in der Übergangsphase gefährdet.