Sunday, November 27, 2022
StartNachrichtenWiderstandBaubataillone der irakischen Armee zerstören Beweise der Verbrechen gegen die Menschlichkeit in...

Baubataillone der irakischen Armee zerstören Beweise der Verbrechen gegen die Menschlichkeit in Ashraf

Militärische Besetzung von Ashraf – Nr.68

NWRI – Nach den brutalen Angriffen vom 8.April und der Besetzung großer Teile von Ashraf, haben die Baubataillone 4, 5 und 12 der irakischen Armee mit 30 Einheiten von Baumaschinen mit der Zerstörung von Beweisen der Verbrechen gegen die Menschlichkeit in Ashraf begonnen. Folgende Maßnahmen wurden durchgeführt:

 

• Fahrzeuge der Bewohner, die in Brand gesetzt wurden oder Schusslöcher aufweisen, wurden unter dem Boden vergraben, so dass es keine verbrannten Fahrzeuge mehr zu sehen gibt.

• Zelte, die als Schlafquartiere für die Bewohner dienten, sowie Lagerräume für ihre Ausrüstung, die von der irakischen Armee in Brand gesetzt wurden, wurden ebenfalls entfernt.

• Viele Wohnanlagen auf der nördlichen Seite von Camp Ashraf wurden zerstört und jegliches Zeichen von Bewohnung in dem Gebiet beseitigt, damit es wie Farmland aussieht.

• Ebenso wurde der nördliche Zaum von Ashraf beseitigt und der Boden von Maschinen geglättet, die Stellen sollen wie Farmland aussehen.

Diese Bataillone haben Stacheldrahtzäune auf einer Länge von 6500 Metern und 3-4 Metern Höhe in direkter Nähe zu den Wohnbereichen der Bewohner von Ashraf aufgestellt. Es wurden Wachtürme aufgestellt, welche die Bewohner 24 Stunden am Tag beobachten können. BMP-1 Fahrzeuge und Humvees befinden sich entlang des Walls und haben ihre Waffen auf die Häuser der Bewohner gerichtet.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran
19. April 2011