Saturday, January 28, 2023
StartNachrichtenMenschenrechteBisher 19 Tote bei Malikis kriminellem Überfall auf Ashraf

Bisher 19 Tote bei Malikis kriminellem Überfall auf Ashraf

Die UNO und die USA werden aufgefordert, sofort eine Delegation nach Ashraf zu entsenden, um eine Fortsetzung des Massakers zu verhindern und die Verwundeten zu retten

Meldung Nr. 3

Um 8 Uhr Ortszeit sind Angaben über 19 Tote des bewaffneten Überfalls auf Ashraf sichergestellt. Die Todesopfer sind Zohreh Ghaemi, die stellvertretende Generalsekretärin der „Organisation der Volksmojahedin des Iran (PMOI/MEK)“,

Giti Givehchian, ranghohes Mitglied des Leitungsrates der PMOI, Mitra Bagherzadeh, Gila Toloue, Fatemeh Kamyab, Maryam Hosseini, Majid Shivyari, Azim Naroui, Rahman Manani, Hassan Jabari, Mahdi Fatollah Nejad, Alkireza Khooshnevis, Mohammad Reza Safavi, Saeed Akhavan, Hossein Rassouli, Nasser Habashi, Ali Asghar Mechanic, Ali Mahmoudi, Ibrahim Assadi.

Während des kriminellen Überfalls, der auf Befehl Malikis von der verbrecherischen SWAT-Truppe und einigen Bataillonen, die dem Kommando Malikis unterstehen, durchgeführt wurde, wurden Dutzende von Mitgliedern der PMOI verletzt und befinden sich in kritischem Zustand. Eine Reihe von Bewohnern wurde als Geiseln genommen.

Der iranische Widerstand, fordert die sofortige Entsendung von Delegationen der USA und der UNO, damit das Massaker beendet und das Leben der Verwundeten gerettet wird.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran

1. September 2013